Nächste Vorstellung

Donnerstag, 24. August 2017 __ 19.30 Uhr

1. Sinfoniekonzert

Karten bestellen

Lesezeit

Die brandneue Ausgabe unserer Theaterzeitung SPEKTAKEL ist jetzt online.

Itamar Zorman© Richard Blinkoff

Eröffnung: Konzertsaison 2017/18

Donnerstag, 24. August 2017 __ 19.30 Uhr

Ulrich Burkhardt führte das Meininger Theater als erster Intendant nach der Wiedervereinigung in die Zukunft; am 30. August 1997 verunglückte er tragisch. Seinem Gedenken widmet die Meininger Hofkapelle unter der Leitung des GMD Philippe Bach im Rahmen ihres 1. Sinfoniekonzerts Paul Ben-Haims „3 Lieder ohne Worte“. Zudem erklingt Ben-Haims Violinkonzert, das der in Tel Aviv geborene Geiger Itamar Zorman interpretieren wird. Felix Mendelssohn Bartholdys Konzertouvertüre „Ein Sommernachtstraum“ und Gustav Mahlers 1. Sinfonie runden das Konzertprogramm ab.

„Wo ist ein Ort, ein heimlich Platz, wo unser Seufzen niemand hört?“ 

Le Grand Macabre

Tosca: Camila Ribero-Souza© Marie Liebig

Fesselnder Opernthriller

Freitag, 08. September 2017__19.30 Uhr

Intendant Ansgar Haag bringt Puccinis Oper „Tosca“ auf die Bühne: Angebtrieben von Intrigen, Folter und Eifersucht erlebt eine gefeierte Sängerin gemeinsam mit ihrem Geliebten einen rasanten Krimi. Mit der Titelpartie der Floria Tosca verabschiedet sich Sopranistin Camila Ribero-Souza nach über sechs Jahren vom Meininger Publikum, um 2018 ein Engagement am Nationaltheater Weimar anzutreten. Als ihr Geliebter Cavaradossi ist Xu Chang alternierend mit dem jungen Gasttenor Nutthaporn Thamati zu erleben. Lassen Sie sich diesen musikalischen Hochgenuss nicht entegehen!

TTT© Marie Liebig

Uraufführung: THEATER, TOD UND TEUFEL

Freitag, 15. September 2017 __ 20.00 Uhr

Die Bühnensaga aus der Feder des Regieduos Aron Craemer und Mandy Rudski entführt Sie in mehreren Episoden an einen Ort namens Keiningen – dem „Meiningen hinter den Spiegeln“. Eine grausige Mordserie schockiert das dortige Herzogtum. Ob es den Bewohnern gelingt, den wahren Täter zu offenbaren? Diese Serie erzählt über das Leben am Theater in einer bewegten Zeit, von Hoffnungen und Träumen derer, die der Bühne ihr Leben verschrieben haben und sich in einem Netz aus Intrigen, Verschwörungen und Leidenschaft wiederfinden. Achtung: hoher Suchtfaktor!

Kleiner Mann: Meret Engelhardt, Björn Boresch© Marie Liebig

Erlösung durch die Liebe

Mittwoch, 27. September 2017 __ 19.30 Uhr

Warmherzig und voller Dramatik erzählt „Kleiner Mann – Was nun?“ die Geschichte von dem kleinen Angestellten Johannes Pinneberg und seiner Frau „Lämmchen“ im düsteren Jahr der Weltwirtschaftskrise. Angesagt war, der Misere die Stirn zu bieten, sich nicht mit Jammern in sein Schicksal zu fügen. Die Kraft und der Humor, die diese Beziehung auszeichnen, sicherten Hans Fallada einen Riesenerfolg, der bis in unsere Tage währt.
Regisseurin Yvonne Groneberg greift für die Inszenesetzung des Romans in Meiningen auf die geschickte Revuebearbeitung von Tankred Dorst und Peter Zadek zurück. Begleiten Sie das junge Eheglück auf den Weg in das Abenteuer, das Leben heißt. 

„Beim Spiel der Macht gibt es Regeln, die man nicht ändert, weil man es sonst verliert.“ 

Evita

LUCIA DI LAMMERMOOR© foto-ed

Bewegendes Seelendrama

Freitag, 06. Oktober 2017__19.30 Uhr

Donizettis schaurig-schöne Belcanto-Oper „Lucia di Lammermoor“, die von den Meininger TheaterFreunden zur „Besten Inszenierung des Jahres“ gekürt wurde, ist 2017/18 zurück auf dem Spielplan. Sopranistin Elif Aytekin, die in der Vergangenheit für ihre ergreifende Interpretation der Lucia Ashton von Publikum und Presse umjubelt wurde, stellt sich erneut dieser schwierigen wie faszinierenden Partie. Alternierend wird Monika Reinhard als Lucia erstmals in Meiningen zu erleben sein; bereits für ihr Ingolstädter Debüt bekam die Sopranistin tosenden Applaus.

Neu entdecken: die Nacht-Tankstelle kommt groß raus!

Samstag, 09. September 2017 __ 19.30 Uhr

Sieben SchauspielerInnen und drei Musiker spielen siebzehn Rollen und dreiundzwanzig Instrumente.

Auf der kleinen Bühne hat sich der besinnlich-witzige Abend so gut bewährt, dass wir mit den Vorstellungen gar nicht mehr hinterherkamen. Ab September erobert die „Nacht-Tankstelle” nun das Große Haus.

Hoffmanns Erzählungen

Denken Sie rechtzeitig an die kommende Spielzeit – ab dem 17. September demonstriert Hoffmann (Scott MacAllister) wieder sein schlechtes Händchen bei der Partnerinnenwahl.

EVITA© Marie Liebig

Buenos Aires, mi amor!

Donnerstag, 14. September 2017 __ 19.30 Uhr

„Wer Musical mag, wird diese ‚Evita’ lieben“
, resümierte das Freie Wort über Kurt Josef Schildknechts Inszenierung. Wenn auch Sie das Reisefieber ins Buenos Aires der 40er/50er gepackt hat, dann buchen Sie jetzt Ihre Tickets für die kommende Spielsaison.

Last Minute Abo

Noch kein Abo gesichert? Kein Problem – bis zum 1. Termin eines jeden Abonnements (Übersicht hier) können Restplätze gebucht werden. Wenden Sie sich an Carina Rutschik unter 03693/451-137.

Spielzeit 2017/18

Alle Termine 
Premieren 2017/18

Eröffnung: 2017/18

Sonntag, 03. September 2017__11.00 Uhr
Eintritt frei

2017–2018 ist da: unterhaltsam, überraschend und fesselnd.

Gemeinsam mit Ihnen wollen wir die neue Spielzeit feierlich begrüßen und laden Sie zur Matinee ins Große Haus ein. Parallel dürfen sich in den Kammerspielen die jüngsten Zuschauer auf ein spannendes Programm des Meininger Puppentheaters freuen. Im Anschluss kann auf dem Theaterplatz in entspannter Biergartenatmosphäre verweilt werden.

„Questo è il bacio di Tosca!“

Tosca

Herbert Fritsch © Sabrina Zwach

Le Grand Macabre – nur zwei Mal!

Freitag, 29. September 2017__19.30 Uhr
Samstag, 30. September 2017__19.30 Uhr

György Ligetis aberwitzige Gothic-Operette bietet einen idealen Stoff für den hochdekorierten Regisseur Herbert Fritsch und seine Markenzeichen: ungezügelte Spiellust, bildnerische Opulenz, rückhaltlose Energie, krasse Unterhaltung voller Hintersinn, Schalkhaftigkeit und Subversion. Im Rahmen der Kooperation mit dem Luzerner Theater wird die Inszenierung auch in Meiningen zu erleben sein. Lassen Sie sich diesen unvergesslichen Theaterabend nicht entgehen und sichern Sie sich noch heute Ihre Karten!

ABENDMAHL 2017 – Luther als Tischnachbar

Leipzig 02.–05.09.; Konzert am 02.09.
Erfurt 05.–13.09.; Konzert am 09.09.
Wittenberg 15.–21.09.; Konzert am 16.09.

Anlässlich des 500. Reformationsjubiläums wird auf den Marktplätzen in Erfurt, Leipzig und Lutherstadt Wittenberg eine 42-Meter-Tafel als Begegnungsort für Anwohner und Touristen aufgebaut, die an einem Abend zur gewaltigen Installation des Komponisten und Medienkünstlers Thomas Christoph Heyde in Erscheinung tritt: 95 Sängerinnen und Sänger, darunter unser Chor, verteilen sich auf den Sitzplätzen und bringen in einem öffentlichen Konzert den lateinischen Originaltext der 95 Thesen von Martin Luther sowie eine Neuinterpretation des „Vaterunser“ zur Uraufführung. Ein betörendes Schauspiel aus Musik, Film, Choreografie und Licht.