Daniel Pannermayr

  • Daniel Pannermayr
  • TOSCA: Daniel Pannermayr
    © Marie Liebig
  • COSÌ FAN TUTTE: Daniel Pannermayr, Marián Krejčík, Siyabonga Maqungo
    © Marie Liebig
  • COSÌ FAN TUTTE: Daniel Pannermayr
    © Marie Liebig

Daniel Pannermayr wurde 1988 in der Nähe von Passau geboren und studierte zunächst an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz bei Robert Holzer. 2011 wechselte er an die Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin in die Klasse von KS Prof. Roman Trekel und schloss dort 2015 sein Studium ab.Wichtige Impulse bekam er in Kursen bei Prof. Thomas Quasthoff, Thomas Hampson, Kurt Widmer sowie Wolfram Rieger.

Während seiner Studienzeit war er bereits als Sprecher („Die Zauberflöte“) am Theater Bad Hall und bei der Schärdinger Sommeroper, als Colas („Bastien und Bastienne“) am Stadttheater Wels und als Falstaff („Die lustigen Weiber von Windsor“) als Gast der HMTM Hannover sowie als Sarastro mit den Jenaer Philharmonikern zu erleben. In Hochschul-produktionen in Berlin sang er u.a. Bartolo („Le Nozze di Figaro“), Sarastro („Die Zauberflöte“) und Osmin („Die Entführung aus dem Serail“).

Zu seinem Konzertrepertoire gehören neben den großen Oratorien und diversen Bach-Kantaten auch die Messen von Haydn, Mozart und Schubert, was er in Auftritten von Deutschland über Österreich bis nach Russland unter Beweis stellen konnte. 2013 war er Stipendiat des internationalen Richard-Wagner-Verbandes von Berlin und seit 2014 Stipendiat des Yehudi Menuhin Live Music Now e.V. In der Spielzeit 2015/16 gehört Daniel Pannermayr zum Ensemble der Oper Bonn und ist dort in dieser Spielzeit u.a. als Sarastro, Masetto, Colline und Hobson zu hören.

Ab der Spielzeit 2017/18 wird er festes Ensemblemitglied am Meininger Staatstheater.

zurück zur Übersicht

In dieser Spielzeit:

Ariadne auf Naxos (Truffaldin / Perückenmacher)

Così fan tutte (Don Alfonso)

Die Piraten von Penzance (Seargant)

Hoffmanns Erzählungen (Lindorf / Coppélius / Dapertutto / Dr. Miracle)

Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg (Biterolf)

Tosca (Cesare Angelotti)

Weihnachtskonzert