Mara Kurotschka

  • Mara Kurotschka (c)Andreas J. Hirsch

Mara Kurotschka ist Absolventin der New Yorker Juilliard School. Ihre choreografischen Arbeiten wurden u. a. am New Yorker Lincoln Center, am Théâtre de Caen, auf der Ruhrtriennale, den Salzburger Festspielen und an den Münchner Kammerspielen gezeigt. Als Co-Regisseurin verbindet Mara Kurotschka eine langjährige Zusammenarbeit mit Phillip Stölzl, die sie bereits gemeinsam an das Theater Basel, an die Staatsoper Stuttgart, die Ruhrtriennale, die Deutsche Oper Berlin, die Staatsoper Berlin, die Wiener Festwochen und das Gran Teatro del Liceu Regie führte. Mit Jürgen Flimm arbeitete sie an der Staatsoper Berlin und am Mikhailovsky Theater, St. Petersburg zusammen. Das weit gefächerte Repertoire umfasst dabei u. a. Werke von Wagner, Verdi, Gounod, Berlioz, Puccini, aber auch zeitgenössisches Musiktheater, Operetten und Musicals. Seit 2013 inszeniert Kurotschka auch eigenständig. Die ukrainische Erstaufführung von Wagners „Der fliegende Holländer“, die sie am Opernhaus Donbass verwirklichte, wurde an die Nationaloper in Kiew, das Opernhaus Odessa und die Nationaloper in Lemberg eingeladen. Hierfür wurde Mara Kurotschka 2014 mit dem Taras-Schewtschenko-Preis ausgezeichnet. Darüber hinaus erhielt sie weitere Auszeichnungen u. a. von der Akademie der Künste Berlin, der Kunststiftung Baden-Württemberg und der Kulturstiftung des Bundes. 

http://www.marakurotschka.com/

zurück zur Übersicht

In dieser Spielzeit:

Carmina Burana (Choreografie)