Hans im Glück

nach den Brüdern Grimm
Puppenspiel für Kinder ab 4 Jahren
  • HANS IM GLÜCK: Falk P. Ulke
    © foto-ed
Mittwoch, 22. März 2017 __ 10.00 Uhr

Statistisch gesehen hört jeder von uns täglich 35 Mal dieses Wort: GLÜCK. Doch kaum ein Begriff ist so schwer zu fassen wie dieser. Auch für unsere Kinder ist Glück häufig mit materiellen Dingen verbunden. Meistens wird das Märchen von „Hans im Glück“ so interpretiert: Hans, der Trottel, verschwendet seinen Lohn, wirft ihn sozusagen zum Fenster hinaus.

Das Puppentheater am Meininger Theater mit dem Puppenspieler Falk P. Ulke eröffnet eine andere Sicht auf die Dinge. Glück entsteht nicht durch Reichtum, sondern Glück entsteht in uns. In unserem Verhältnis zu den Dingen und in der Fähigkeit, unsere Umwelt besonders wahrzunehmen. Dafür wird das Grimmsche Märchen als Basis genommen und in Form einer Moritat dargestellt. Es wird mit Marionetten gespielt.

Wie immer gibt es durch zeitnahe Anspielungen auch für die Erwachsenen etwas zu lachen. So sind Menschen jeden Alters eingeladen, bei unserer Suche nach der Antwort auf die Frage nach dem Glück zuzuschauen und mitzumachen.

 
 

zurück zur Übersicht