Das Interview

Kammerspiel von Theodor Holman
nach dem Film von Theo van Gogh
  • DAS INTERVIEW: Dagmar Poppy, Gregor Nöllen
    © Paul Philipp Braun
  • DAS INTERVIEW: Gregor Nöllen
    © Paul Philipp Braun
  • DAS INTERVIEW: Dagmar Poppy, Gregor Nöllen
    © Paul Philipp Braun
  • DAS INTERVIEW: Dagmar Poppy, Gregor Nöllen
    © Paul Philipp Braun
  • DAS INTERVIEW: Gregor Nöllen, Dagmar Poppy
    © Paul Philipp Braun
Freitag, 16. Februar 2018 __ 20.00 Uhr

Pierre Peters, ein politischer Journalist und erfahrener Kriegsberichterstatter, soll ein Interview mit der populären Soap-Darstellerin Katja Schuurman führen, und das zum Zeitpunkt einer schwierigen Regierungskrise. Nachdem er über eine Stunde auf die attraktive Schauspielerin gewartet hat, ist seine Stimmung auf dem Nullpunkt. Als sich die beiden schließlich in ihrer Wohnung gegenübersitzen, kommen sie ins Gespräch. Dabei entsteht ein spannendes Vexierspiel, ein Katz- und Mausspiel, das zwischen Psychothriller und makabrer Komödie hin- und herpendelt …

„Das Interview” ist ein packendes Kammerspiel, bei dem die Grenzen von Fiktion und Wirklichkeit verschwimmen. Theo van Goghs Drehbuch wurde zweimal verfilmt: 2003 und erneut 2007 in der Regie von Steve Buscemi mit Sienna Miller und Steve Buscemi in den Hauptrollen.

Im Juni 2017 inszenierte der österreichische Schauspieler, Regisseur und Festivalleiter Roland Silbernagl, dessen kraftvolle Inszenierungen beim Festival STUMMER SCHREI im Tiroler Zillertal über zehn Jahre lang das Publikum begeisterten, dieses packende Kammerstück am Landestheater Eisenach. Jetzt ist es an fünf Abenden in den Kammerspielen am Meininger Staatstheater zu erleben.

zurück zur Übersicht

TEAM

Regie, Bühne & Kostüme: Roland Silbernagl

Dramaturgie: Boris C. Motzki/Sophie Oldenstein

Besetzung

Katja Schuurman: Dagmar Poppy

Pierre Peters: Gregor Nöllen