Kasper. Wie verhext. Alles nur Theater

Puppentheater ab 4 Jahren
  • KASPER. WIE VERHEXT. ALLES NUR THEATER: Sebastian Putz
    © foto-ed
  • KASPER. WIE VERHEXT. ALLES NUR THEATER
    © foto-ed
  • KASPER. WIE VERHEXT. ALLES NUR THEATER
    © foto-ed
Sonntag, 27. September 2020 __ 15.00 Uhr
PREMIERE
Kammerspiele

Nach KASPER, WOLF UND SIEBEN GEISSLEIN (Premiere 2012) und DIE GEBURTSTAGSTORTE ODER KASPERS GROSSE JAGD (Premiere 2017) folgt nun der letzte Streich der Kaspertrilogie. Regisseur Jürgen Maaßen und Puppenspieler Sebastian Putz haben sich erneut zusammengetan, um dem Kasper in Meiningen eine Bühne zu bieten.

Dieses Mal möchte der Kasper selbst eine Inszenierung auf die Beine stellen. Er und Großmutter Hupe wollen das Märchen vom Rotkäppchen nachspielen. Der Teufel, der sonst immer als Bösewicht auftritt, ist dieses Mal gar nicht besetzt. Aber statt sich darüber aufzuregen, freut sich der Gegenspieler scheinbar über die freie Zeit und fährt kurzentschlossen in den Urlaub. Kasper, Großmutter und Hund Flocki wollen loslegen, doch immer kommt etwas dazwischen. Einfach nichts will klappen, es ist wie verhext und Kasper versteht die Welt nicht mehr. Er versucht herauszufinden, wer für den Unfug verantwortlich ist. Natürlich hat er sofort seinen ewigen Kontrahenten den Teufel in Verdacht. Doch da dieser gar nicht im Lande ist, kann er auch nicht schuld sein an all dem Schabernack, der vor sich geht. Als Kasper in Gefahr gerät, muss Großmutter Hupe eingreifen und das Rätsel lösen.

zurück zur Übersicht

TEAM

Regie: Jürgen Maaßen

Buch, Musik und Spiel: Sebastian Putz

Ausstattung: Jürgen Maaßen, Sebastian Putz

Künstlerische Mitarbeit: Anna Reukauf