Anna Gaden

  • Anna Gaden

Sie wuchs in Bonn auf und absolvierte 2005 ihre Schauspielausbildung an der schule des theaters im Theater der Keller in Köln. Seitdem ist sie als freischaffende Schauspielerin und Musikerin tätig. Nach mehreren Produktionen im Theater der Keller, wo sie unter anderem als "Puck" in Shakespeares "Sommer.Nacht.Traum" in der Fassung und unter Regie von Meinhard Zanger zu sehen war, gastierte sie am Wolfgang Borchert Theater in Münster. Dort war sie als "Lämmchen" in "Kleiner Mann, was nun?" (Peter Zadek und Tankred Dorst nach Hans Fallada), und als "Schwester Amnesia" in "Non(n)sens" von Dan Goggin zu sehen. Außerdem spielte sie sämtliche  ännliche Germanen und die "Gertrud" in Kleists "Hermannsschlacht". An der Inszenierung "Kotzen- das Musical" am Kresch Theater Krefeld, wirkte sie als Mitautorin, Schauspielerin, Sängerin und Gitarristin mit. Die vielseitige Künstlerin drehte mit "nulluhrfünzig" ihren ersten eigenen Kurzfilm, und sammelte seitdem in verschiedenen Filmprojekten Erfahrungen vor und hinter der Kamera. In dem Kinofilm "Teufelskicker" war sie nicht nur selbst zu sehen, sondern wirkte auch als Kinderschauspielcoach an der gesamten Produktion mit. Bereits mit fünf Jahren begann Anna Gaden ihre langjährige Gitarrenausbildung, und spielt nicht nur in ihrem Trio, sondern tritt auch mit verschiedenen Soloprogrammen auf.

Zurzeit komponiert sie an ihrem ersten Album.

In Meiningen debütiert sie als Maria Concepta in "Richard's Korkbein" von Brendan Behan, wo sie auch ihr musikalisches Talent auf die Bühne bringen wird.

http://www.annagaden.com

zurück zur Übersicht