Calin-Valentin Cozma

  • Calin-Valentin Cozma

Der 25jährige rumänische Bass-Bariton, absolvierte sein Musikstudium sowohl an der Akademie in Cluj-Napoca (deutsch: Klausenburg), der zweitgrößten Stadt Rumäniens (500.000 Einwohner), als auch an der Universität von Bukarest.

Schon während seines Studiums an der Hochschule gab Calin-Valentin Cozma den Don Basilio in Gioacchino Rossinis „Barbier von Sevilla" und den Masetto in Mozarts „Don Giovanni".

In den anschließenden Jahren folgten Puccini-Partien im Opernhaus von Cluj.

Im Jahr 2008 wechselte er an die Oper von Brasov (deutsch: Kronstadt), dem kulturell-geistigen Zentrum (280.000 Einwohner) nördlich der Karpaten.

2008 und 2009 ging er mit dem Musiktheater von Galati auf Deutschlandtournee, wo er in kleineren Rollen in Verdis „Un ballo in maschera" und „La Traviata" sowie in Puccinis „La Rondine" zu sehen war.

Erste Engagements in Deutschland führten den jungen Bass-Bariton in der Spielzeit 2008/2009 an das Badisches Staatstheater Karlsruhe und an das Staatstheater Darmstadt.

Seit der Spielzeit 2009/2010 ist Cozma-Calin Valentin am Südthüringischen Staatstheater engagiert und hier erstmals in der Partie des Walther Fürst (Rossini, „Guglielmo Tell") zu sehen.           

zurück zur Übersicht