Daniela Dott

  • Daniela Dott
Daniela Dott wurde in Koblenz geboren und studierte Gesang an der Musikhochschule Köln. Sie ist Mozartpreisträgerin der Stadt Koblenz und war Semifinalistin und Preisträgerin beim Internationalen Hans Gabor Belvedere Gesangswettbewerb.

An der Staatsoper Stuttgart sang Daniela Dott in der Saison 2003/04 die Partie der Königin in „Die Prinzessin auf der Erbse" von Ernst Toch. Am Stadttheater Klagenfurt gab Daniela Dott in der Spielzeit 2004/05 mit großem Erfolg die Rolle der Lisa in „Pique Dame" von Peter Tschaikowski. Daraufhin wurde sie Ensemblemitglied an der Volksoper Wien.
Seit der Spielzeit 2007/08 ist sie in Meiningen engagiert. Hier sang sie die Gabriele ("Wiener Blut"), die Fünfte Magd ("Elektra"), Mimi ("La Bohème") und Tusnelda ("Arminio").
In Philipp Stölzls ausgezeichneter "Freischütz"-Inszenierung (Beste Regie 2006) singt sie die Partie der Agathe.
Aktuell reißt ihr "souverän ausladender Sopran" (THÜRINGER ALLGEMEINE) die Männerwelt der "Lustigen Witwe" hin.

zurück zur Übersicht