Elizabeth Hagedorn

  • Elizabeth Hagedorn
Nach einem Diplom als Musikpädagogin an der Universität von Wisconsin setzte die Amerikanerin ihre künstlerische Ausbildung an der Universität von Colorado und am American Institut of Musical Studies in Graz fort. Danach erarbeitete sich Elizabeth Hagedorn ein breites lyrisches Repertoire - wie z.B. Violetta, Mimi, Rusalka, Marie (Verkaufte Braut), Konstanze und Donna Elvira - an verschiedenen deutschen Häusern und debütierte an der Staatsoper Prag, wo sie Olympia, Antonia und Giulietta in Offenbachs Les Contes d'Hoffmanns (Regie: John Dew) interpretierte.
Nach ihrem Wechsel ins jugendlich-dramatische Fach hat sich Elizabeth Hagedorn in verschiedenen Strauss- ,Wagner- und Puccini-Partien einen Namen gemacht. Strauss' Salome, die Ariadne sowie die Diemut in Feuersnot, (Richard-Strauss-Festival, München) gehören zu ihrem Kernrepertoire. Als erste Partie des Wagner-Repertoires gestaltet sie 2002 die Elsa in Lohengrin. Elsa war auch die Rolle ihres Italien-debüts 2003 beim Festival dei due Mondi in Spoleto, unter der Regie von Gian Carlo Menotti. Unter der Regie von Gottfried Pilz gab sie in Mainz ihr viel beachtetes Debüt als Senta. Mit Puccinis Tosca, Suor Angelica und Giorgetta (Il Tabarro) verkörperte die Sängerin Rollen des italienischen Verismo.
Weitere Fachrollen umfassen Ellen Orford (Peter Grimes), Elisabetta (Don Carlo) und Agathe (Der Freischütz). Elizabeth Hagedorn arbeitete auch u.a. mit den Regisseuren Gian-Carlo Menotti, Hellmut Matiasek, Peer Boysen, Robert Lehmeier und Anouk Nicklisch, den Dirigenten Leopold Hager, Kazushi Ono, Stefan Soltesz, Andreas Stoehr, Hans Wallat und Catherine Rückwardt. Seit 2003 hat Elizabeth Hagedorn hat während ihres Engagements 2001-2006 am Staatstheater Mainz, am Badischen Staatstheater Karlsruhe, an der Deutschen Oper am Rhein, Aalto Musiktheater in Essen, am Deutschen Nationaltheater Weimar, am Hessischen Staatstheater Wiesbaden, an den Städtischen Bühnen Osnabrück, der Richard-Strauss-Festival in München, beim Festival dei Due Mondi in Spoleto und den Dresdner Musikfestspielen gastiert.
Am Meininger Theater ist Elizabeth Hagedorn seit 2006 engagiert.

Weitere Informationen zur Sängerin erhalten Sie auch unter:
www.elizabethhagedorn.com

zurück zur Übersicht