Ettore Prandi

  • Ettore Prandi

Ettore Prandi studierte Komposition und Klavier an der Hochschule seiner Geburtsstadt Mailand, Korrepetition und Dirigieren am Opernstudio der Mailänder Scala. Seine "Phantasie für Orchester" (2003) bekam den 1. Preis beim Komponistenwettbewerb des Verlages Sonzogno. Im Jahre 2008 wurde er von der Universität Hildesheim mit einem Auftrag eingeladen, ein Chorwerk im Rahmen des internationalen Projekts "Complaints Choirs of the World" zu komponieren.

Ettore Prandi widmete sich als Pianist schon seit der Studienzeit dem deutschen Kunstlied und ist regelmäßig sei 2004 vor allem in Norddeutschland als Liedbegleiter tätig. Von 2004 bis 2006 war er Solorepetitor, und 2007 bis 2008 Studienleiter am Stadttheater Hildesheim.

Seit der "Familien"-Spielzeit 2008/2009 ist Ettore Prandi als Solorepetitor am Südthüringischen Staatstheater Meiningen engagiert.

Mit der "Spielräume"-Spielzeit 2010 /2011 wirkt Prandi als neuer Studienleiter des Hauses und agiert als Repetitor mit Dirigierverpflichtung in allen Sparten.

Nachdem Prandi zusammen mit dem Tenor Jacques le Roux durch "kongeniale Bellini-Lied-Interpretation" (FULDAER ZEITUNG) auf sich Aufmerksam machte, präsentiert er sich in der Spielzeit 2011/2012 zum 6. Sinfoniekonzert auch als Komponist. Hier stellt das junge Talent am 23. Mai, 2012, die Uraufführung seiner Sinfonie "Slaettaratindur" vor.  

zurück zur Übersicht