Ferdinand Nowitzky

  • Ferdinand Nowitzky

Ferdinand Nowitzky wurde 1994 in Dresden geboren. Schon früh kam er mit dem Theater in Berührung und sammelte erste Erfahrungen am Staatsschauspiel Dresden u.a. in Produktionen der Bürgerbühne; „Anatevka" in der Regie von Heidelinde Leutgöb und „Jugend ohne Gott" nach dem Roman von Ödön von Horvath, Regie führte Marc Prätsch. Außerdem war er in zahlreichen Projekten der „Off-Theater-Szene" in Dresden involviert. Nach Beendigung der Schule war Ferdinand Nowitzky in der Spielzeit 2013/2014 Teil der Jungen Burg Wien.

Am Meininger Theater ist er als Gast in der Inszenierung „Nichts. Was im Leben wichtig ist” (Regie: Gabriela Gillert) zu sehen.

zurück zur Übersicht