Heejoo Kwon

  • Foto: Sebastian Stolz, filmwild.de

Die junge Sopranistin Heejoo Kwon wurde in Busan in Korea geboren und schloss ihr Gesangsstudium mit dem Master an der Yonsei Universität ab. Darauf folgten zwei weitere Master für Musiktheater und Konzertgesang an der Musikhochschule Nürnberg. Zusätzliche Impulse erhielt sie in Meisterkursen u. a. bei Prof. Olaf Bär, Prof. Helmut Deutsch, KS Jochen Kowalski, Andreas Scholl und KS Anna Tomowa-Sintow. Sie ist Stipendiatin des Richard-Wagner-Verbands Nürnberg und der Egidier Musikwerkstatt Nürnberg.
Als Solistin sang sie in Hochschulproduktionen u. a. Despina („Così fan tutte“), Spatz („Brundibar“) und erste Fairy („The Fairy Queen“). Außerdem gastierte sie als Solistin beim Collegium Musicum der Universität Mainz und bei der Pocket Opera Company Nürnberg.
Im Chor arbeitete sie u. a. am Theater Hof und an der Oper Leipzig.
Seit 2018 ist sie Mitglied des Chors des Meininger Staatstheaters im 1. Sopran.

zurück zur Übersicht

In dieser Spielzeit:

Italienisches Liederbuch (Mit)

La Rondine (Bianca / Gabriella)

Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg (Vier Edelknaben)