Irmela Schwengler

Irmela Schwengler schloss sowohl ihr Mode-Design-Studium an der HfK Bremen, als auch ihr Szenenbild-Studium an der Filmakademie Baden-Württemberg mit Diplom ab.

Eigene Ausstattungen diverser Spiel-, Kurz- und Werbefilme sind unter anderem das Szenenbild und Kostümbild bei „Aufrecht Stehen“ (Perspektive Deutsches Kino Berlinale 2007, Regie Hannah Schweier), das Szenenbild bei „Martha und der fliegende Großvater“, Regie Christian Schwochow, und das Kostümbild bei „Der blaue Affe“, Regie Carsten Unger.

Sie war am Theater Dortmund (Oper, Ballett und Schauspiel) und am Schauspiel Stuttgart als Feste Ausstattungsassistentin engagiert und hat auch während dieser Zeit eigene Kostüm- oder Bühnenbilder entworfen, so hat sie unter anderem diverse Male die Kostüme und Bühnen für die Kinderoper in Dortmund und in Stuttgart für den Jugendclub des Schauspiels entwickelt, Leitung: Daniela Urban/Jan Krauter und „Impuls MusikTheaterTanz“, Leitung: Jule Koch.

Am Schauspiel Stuttgart unter der Intendanz von Hasko Weber war sie für das Kostümbild bei „Das Gestell“, Regie: Josep Galindo, bei „Bab und Sane“, Regie: Markus Klemenz und bei „Manhattan Medea“, Regie: Sarah Schmid verantwortlich. Einige andere Beispiele ihrer Arbeiten sind unter anderem am Jungen Schauspiel Hannover die Kostüme zu „Antigone“, Regie: Josep Galindo, für den sie auch bei „Vorher/Nachher“ am Theater Freiburg die Kostüme entworfen hat. Und an der Jungen WLB Esslingen hat sie die Ausstattung für „Nils Holgersson“, Regie: Johan Heß entworfen.

zurück zur Übersicht