Janina Moser

  • Janina Moser
Die 1987 geborene Janina Moser stammt aus Nabburg. Seit ihrem 9. Lebensjahr erhielt sie Klavier- und Querflötenunterricht, später auch auf der Gitarre.
 
Bühnenerfahrung konnte sie bereits während ihres Musical-Studiums an der Abraxas Musical Akademie München bei der Uraufführung des Musicals „Showdogs“ (ausgezeichnet mit dem Frank Wildhorn Award) sammeln. 2009 war sie im Musical „Fast wie im Fernsehen“ (Regie: Michael Tasche) als Nina zu sehen, und in der Erstaufführung des Musicals „Bad Girls“ spielte sie die Hauptrolle der Julie Saunders (Regie: Ana Haffter) 
 
Unmittelbar nach ihrem Studium war sie mit dem Erfolgsmusical „Evita“ auf Europatournee (Regie: Stanislav Mosa) und tourte anschließend mit dem „Glöckner von Notre Dame“ durch Deutschland und Österreich, u.a. im Admiralspalast Berlin. Im Anschluss daran spielte sie die Soulsister Chiffon in „Der kleine Horrorladen“ unter der Regie von Vincent Kraupner. Die Rolle der Conny Dirhelfe verkörperte sie in dem Zwei-Frauen-Stück „Von Vorne und Von Hinten“ im Kammertheater München. Im Musical „Singing in the rain“ (Regie: Craig Simmons) steppte sie 2011 im Stadttheater Regensburg und tanzte dort auch in „Evita“ (Regie: Philipp Kochheim). Als Sängerin war sie in Schuhbecks Teatro „Dolce Vita“ im Spiegelpalast München engagiert, und in dem Musical „Hairspray“ (Regie: Andreas Gergen) im Deutschen Theater München und in Merzig stand sie als Shelly auf der Bühne.
 
Zuletzt spielte sie im Stadttheater Regensburg in der "West Side Story" (Regie: Andrea Schwalbach) die Rolle der Francesca.

zurück zur Übersicht