Katharina Walther

  • Katharina Walther

Katharina Walther sammelte in den Jugendclubs des Gießener Stadttheaters erste Bühnenerfahrung. Nach der Schulzeit studierte sie zunächst Psychologie und wirkte in freien Tanz- und Theaterproduktionen in Berlin und Hamburg mit.

2015 begann ihr Schauspielstudium an der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg. Sie verkörperte die Schülerin in der Inszenierung ES IST NICHT DORT, ES IST DA – Szenen von Eugène Ionesco (Regie: Christian von Treskow), die beim internationalen Encounter Festival BRNO ausgezeichnet wurde. Als Lila im Stück HASENBLUES.STOPP (Regie: Johann Diel) war sie 2018 beim Körber Studio am Thalia Theater Hamburg zu sehen. Sie spielte in zahlreichen Kurzfilmen der Filmakademie Baden-Württemberg, entwickelte Lese-Performances und war als Sprecherin für Synchron und Installationen tätig. Zuletzt spielte sie Julia in ROMEO UND JULIA (Regie: R. Saidy) an der ADK Ludwigsburg und Sigrid in DIE BARMHERZIGEN LEUT VON MARTINSRIED (Regie: M. Grube) an der Württembergischen Landesbühne Esslingen.

Ab der Spielzeit 2019/20 ist Katharina Walther festes Ensemblemitglied des Meininger Staatstheaters  – hier gab sie ihr Debüt als Frida in Ibsens JOHN GABRIEL BORKMAN.

zurück zur Übersicht