Katja Wetzel

Im Jahr 1989 machte sie ihren Abschluss als Modedesignerin am Lette-Verein Berlin.

Von 1991 bis 1994 studierte Wetzel in Stuttgart an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Bühnenbild bei Jürgen Rose und war als Assistentin an Produktionen von Einar Schleef beteiligt.

Seit 1993 ist Katja Wetzel als freie Bühnen- und Kostümbildnerin tätig. So gestaltete sie unter anderem die Bühne am Theater Basel für „Der Kirschgarten“ (Regie: Stefan Pucher), die Kostüme am Schauspiel Köln für die Produktion „Simplizissimus Teutsch“ (Regie: Thomas Dannemann)

und die Kostüme am Düsseldorfer Schauspielhaus für "Die Jungfrau von Orleans" in der Regie von Patrick Schlösser, mit dem sie seitdem regelmäßig zusammenarbeitet.

Seit 2000 verbindet sie eine enge Zusammenarbeit mit dem Regisseur Titus Georgi, für dessen Inszenierungen sie unter anderem am Wilhelma Theater Stuttgart, am Thalia Theater Hamburg und am Stadttheater Gießen Bühnen- und Kostümbilder entwarf.

In Berlin arbeitet Katja Wetzel mit den Performerinnen Lindy Annis und Antonia Baehr und entwickelte für den Kinofilm „Für den unbekannten Hund“ von Dominik und Benjamin Reding (Kinostart 2007) die Kostüme.
An der Oper Heidelberg arbeitet sie zum ersten Mal mit Susanne Oegland.

Am Meininger Theater darf man sich auf Bühne und Kostüme zur Premiere von Friedrich Schillers „Jungfrau von Orleans“ am 6. Januar 2012 im Großen Haus freuen.

zurück zur Übersicht