Laura Demjan

  • Foto: Sebastian Stolz, filmwild.de

Laura Demjan wurde in Saarbrücken geboren. Von 2006 bis 2011 studierte sie an der Hochschule für Musik Saar bei Prof. Yaron Windmüller Sologesang/Musiktheater. Seit 2008 sang sie in verschiedenen Produktionen in und außerhalb der Hochschule, u.a. Hannchen in Künnekes DER VETTER AUS DINGSDA, Romilda in Händels XERXES, Despina in Mozarts COSÌ FAN TUTTE, Susanna im FIGARO und Servilia in LA CEMENZA DI TITO. Zwischen 2012 und 2015 vervollständigte sie ihre Studien an der Hochschule für Musik Nürnberg mit einem Masterstudiengang im Fach Barockgesang bei Prof. Elisabeth Scholl-Pöllmann. In der Spielzeit 2009/10 gab Laura Demjan am Saarländischen Staatstheater ihr Debüt als Barbarina in Mozarts FIGARO. 2010/11 sang sie dort die Parthoenis in Offenbachs DIE SCHÖNE HELENA, 2011/12 die Papagena in Mozarts ZAUBERFLÖTE. 2012/13 war die Sopranistin am Saarländischen Staatstheater wieder als Papagena, als Page in Verdis RIGOLETTO und als Flora in Brittens THE TURN OF THE SCREW zu hören. Am Théâtre National du Luxembourg stand sie im Dezember 2012 als Amahl in Menottis Oper AMAHL UND DIE NÄCHTLICHEN BESUCHER auf der Bühne. In der Spielzeit 2013/14 war sie im Saarländischen Staatstheater als Ida in Strauß' FLEDERMAUS und erneut als Papagena zu erleben. Laura Demjan ist Stipendiatin des Richard-Wagner Verbandes, des Zonta-Club Saarlouis und des Claudia-Meyer-Stipendiums der Hochschule für Musik Saar. Außerdem ist sie Preisträgerin des Internationalen Richard Bellon-Wettbewerbs und des Walter-Gieseking Wettbewerbs. In der Spielzeit 2014/15 führten die Sopranistin Engagements an die Wuppertaler Bühnen, wo sie den Sopranpart in Bachs JOHANNESPASSION und den Sklaven in Strauss' SALOME übernahm, sowie ans Staatstheater Nürnberg, wo sie in Mozarts ZAUBERFLÖTE als 1. Knabe und im FIGARO erneut als Barbarina auf der Bühne stand. Im Bereich der Alten Musik arbeitete die Sängerin bereits mit einigen namhaften Künstlern zusammen, u.a. Jörg Halubek, Michael Hofstetter oder Philipp Harnoncourt. Außerdem ist sie als Solistin oder mit verschiedenen Ensembles auf einigen Festivals der Alten Musik zu hören. Seit der Saison 2015/16 ist Laura Demjan Mitglied im Opernstudio des Nürnberger Staatstheaters, wo sie einige Partien ihres Faches übernehmen wird, u.a. die Adele in DIE FLEDERMAUS.

Am Meininger Staatstheater ist sie in der Spielzeit 2018/19 als Despina in COSÌ FAN TUTTE, als Mable in DIE PIRATEN VON PENANCE sowie als Bärbele im SCHWARZWALDMÄDEL sowie in Konzertprogrammen zu erleben.

zurück zur Übersicht

In dieser Spielzeit:

Schwarzwaldmädel (Bärbele)

Dirigierkurs (Solisten)