Magdalena Bäz

  • Magdalena Bäz

Magdalena Bäz aus Dresden begann ihre musikalische Laufbahn mit 6 Jahren, indem sie Klavierspielen lernte. 1995 kam das Flötespielen zunächst bei Andrea Deutschmann am Heinrich- Schütz- Konservatorium Dresden hinzu. 2001 wechselte sie an das Sächsische Landesgymnasium für Musik Dresden und erhielt ihren Hauptfachunterricht dort bei Prof. Uta Schmidt. Danach studierte sie Diplom Orchestermusik bei Karin Hofmann und Prof. Ulrich Philipp (Piccoloflöte) an der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ Dresden und lernte 2010-13 in der Klasse von Prof. Renate Greiss- Armin und Mathias Allin an der Hochschule für Musik Karlsruhe.

Über Jahre hinweg nahm sie außerdem an Meisterkursen u.a. bei Kersten McCall, Prof. Felix Renggli, Prof. Pirmin Grehl, Prof. Andrea Lieberknecht, Prof. Michael M. Kofler, Prof. Irmela Boßler, Henrik Wiese und Prof. Eckart Haupt teil.

Während ihrer Schulzeit erhielt Magdalena Bäz zahlreiche Preise beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ auf Bundesebene. 2004 gewann sie zusammen mit ihrer langjährigen Klavierpartnerin Annette Falk den ersten Preis mit höchster Punktzahl in der Kategorie „Duo Klavier und ein Blasinstrument“, woraufhin die Beiden einer Einladung durch das Goethe- Institut nach Tunis folgten und beim internationalen Musikfestival „Jeunes Virtuoses“ gastierten.

Ihr Debut als Solistin spielte Magdalena Bäz bereits 2004 mit dem Jungen Sinfonieorchester Dresden unter der Leitung von Thilo Schmalenberg im großen Schauspielhaus Dresden. Es folgten Konzerte mit dem „Dresdner Haydn Orchester“, mit „musAmici“ und mit der „Kammerphilharmonie Amadé Köln“ in Deutschland und Österreich.

Berufserfahrung als Orchestermusikerin sammelte Magdalena Bäz vor allem bei der Dresdner Philharmonie und beim SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg mit namhaften Dirigenten wie Rafael Frühbeck de Burgos, Kurt Masur, André Previn, Michail Jurowsky, Michael Sanderling, Markus Poschner, François-Xavier Roth und Bertrand de Billy. Außerdem gastierte sie am Pfalztheater Kaiserslautern, bei den Thüringer Symphonikern, beim Tonkünstler Orchester Niederösterreich und am Theater Chemnitz. Zur Zeit ist sie als Soloflötistin am Landestheater Eisenach engagiert.

zurück zur Übersicht