Michael Brieske

  • Michael Brieske

Michael Brieske war von 2000 bis 2005 am Landestheater Eisenach als Opernsolist engagiert und wohnt heute noch immer in der Wartburgstadt. In der Zeit seines hiesigen Theaterengagements war er in nahezu allen großen Bassrollen auf der Bühne zu erleben, z.B. als Baculus im Wildschütz, Timur in Turandot, Basilio in Barbier von Sevilla, Tommaso in Tiefland, als Eremit im Freischütz und als Landgraf im Tannhäuser. Letzteren hat er vielfach mit großem Erfolg sowohl auf der Theaterbühne als auch in den halbszenischen Vorstellungen auf der Wartburg dargestellt.

Als freiberuflicher Sänger wird Michael Brieske seit 2005 an vielen deutschen Theatern engagiert, u.a. in Bremen, Kaiserslautern, Meiningen, Plauen/Zwickau, Freiberg, Pforzheim, Radebeul, am Théâtre National in Luxembourg und bei den Ruhrfestspielen in Recklinghausen. Tourneen und Operngastspiele führten ihn in die Niederlande und nach Belgien, an die Schlesische Staatsoper, und allein im vergangenen Jahr nach Athen, Thessaloniki, Budapest, Belgrad und nach Sarajevo.

Im Oratorienfach ist Michael Brieske ebenfalls ein gefragter Solist in Werken sämtlicher Stilepochen. Neben den großen Oratorien von Haydn, Händel, Brahms und Verdi nehmen hier die Kantaten und Passionen von J.S. Bach einen besonderen Schwerpunkt ein, in denen er vielfach auch in der Eisenacher Georgenkirche zu hören ist.

Daneben pflegt Michael Brieske ein vielfältiges Liedrepertoire und wird häufig auch im Bereich der zeitgenössischen Musik engagiert. Seine Konzerttätigkeit führte ihn bislang nach Spanien, Frankreich, Österreich, und Russland sowie deutschlandweit in viele große Kirchen und Konzertsäle, darunter die Philharmonien in Köln, München und Berlin, das Leipziger Gewandhaus, die Hamburger Laiszhalle und das Berliner Konzerthaus.

zurück zur Übersicht