Peer Roggendorf

  • Peer Roggendorf

Der gebürtige Bremer erhielt seine Schauspielausbildung an der Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf" in Potsdam. Nach seiner Ausbildung war er unter anderem am Hans-Otto Theater in Potsdam und an der Landesbühne Hannover zu sehen. Am Theater Bautzen überzeugte er in der Rolle des Adam in Neil LaButes "Das Maß der Dinge" (Inszenierung: Michael Funke).
Seit Januar 2007 ist er festes Ensemblemitglied am Meininger Theater. Sein Meininger Debüt gab er als Ferdinand in "Kabale und Liebe" (Inszenierung: Kerstin Jacobssen).

Derzeit ist er als Pfarrer Rösselmann in Schillers "Wilhelm Tell" (Regie: Matthias Brenner), als Gefangener mit der Nummer 9355 in Dan Clancys "Hüter der Zeit" (Regie: Ansagar Haag"), als Faust in Goethes gleichnamiger Tragödie  und als A-rab in Bernsteins "West Side Story" zu sehen.

zurück zur Übersicht