Sebastian Keen

  • Foto: Sebastian Stolz/filmwild.de

Sein Grundstudium im Hauptfach Cello absolvierte der in Bonn geborene Musiker Sebastian Keen bei Hannah Roberts und Moray Welsh am Royal Nothern College of Music in Manchester, England. In Manchester studierte er außerdem Komposition bei Simon Parkin. Seine cellistische Ausbildung führte ihn später nach Weimar, wo er an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT ein Aufbaustudium zum Konzertexamen bei Prof. Brunhard Böhme abschloss. An der Weimarer Hochschule unterrichtete er anschließend selbst zehn Jahre lang in seinem Fach. Bekanntheit erlangte er zudem durch seine Tourneen und Einspielungen mit den „12 Thüringer Cellisten“, für die er auch einige Arrangements schrieb. Seit 2001 ist er Solocellist der Meininger Hofkapelle.

zurück zur Übersicht