Sebastian Stolz

  • Sebastian Stolz

Geboren 1980 in Gera, sammelte Sebastian Stolz seine ersten Theatererfahrungen am Theater Altenburg-Gera, zunächst als Mitglied und Darsteller des Jugendtheaters (TheaterFabrik Gera), später auch als Autor und Regisseur. Viele seiner Projekte wurden mit Preisen ausgezeichnet, und Gastspiele führten ihn an verschiedene Bühnen und zu Festivals im deutschsprachigen Raum sowie nach Litauen.


Ebenfalls in Gera begann Sebastian Stolz erste Filmprojekte zu realisieren und gründete im Jahre 2003 die Filmgruppe "AllesFilm ApfelFilm", die mehrere Kurzfilme produzierte und - unter anderem - mit dem Gera-Medienpreis ausgezeichnet wurde.


Seine filmischen Ambitionen führten Sebastian Stolz im Jahre 2004 nach Lodz/Polen, wo er fortan drei Jahre arbeitete und lebte. In dieser Zeit entstanden mehrere Filme, Dokumentationen und filmische Installationen für die Bühne. Neben der Realisierung eigener Projekte unterstützte er auch die Arbeiten anderer junger Filmemacher. Seit 2008 gibt Sebastian Stolz seine in diesem Bereich gesammelten Erfahrungen als Dozent für Filmproduktion bei der International Film Workshop Academy in Zusammenarbeit mit der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin weiter.


Mit der Spielzeit 2007/08 begann Sebastian Stolz als Dramaturg des Jungen Theaters am Hans-Otto-Theater Potsdam zu arbeiten. Hier übernahm er u.a. die künstlerische Leitung bei der Neuproduktion "Amoklauf mein Kinderspiel", die zum „30. Theatertreffen der Jugend" der Berliner Festspiele im Mai 2009 eingeladen war.


Seit der Spielzeit 2009/10 bis Ende der Spielzeit 2011/12 war Sebastian Stolz als Leiter des Jungen Schauspiels am Landestheater Eisenach engagiert.

zurück zur Übersicht