Stefan Vinzberg

  • Stefan Vinzberg

Stefan Vinzberg begann seine musikalische Ausbildung mit sieben Jahren, studierte zunächst ein Jahr Medizin an der Humboldt Universität Berlin und später Gesang und Komposition an den Musikhochschulen Weimar und Leipzig. Seit 1985 ist der Tenor auf deutschsprachigen Bühnen zu erleben.

Er sang in zehn verschiedenen Produktionen die Rolle des Tony in der „West Side Story“ (u.a. in Bonn, Bremen und Gelsenkirchen / Wuppertal), Steerpike in der englischsprachigen Opern-Uraufführung „Gormenghast“ (in Gelsenkirchen/ Wuppertal und 2004 in Saarbrücken und Luxemburg), Fatty in der Oper „Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny“ (in Dresden), Frederic in „Piraten“ (u.a. am Theater des Westens in Berlin), Berger in „Hair“ (in Bielefeld), Papageno in der Uraufführung „TRAUMmania“ (TV-Produktion des NDR/ORF). Außerdem ist Stefan Vinzberg für beide Hauptrollen des Rockmusicals „Jesus Christ Superstar“ sehr gefragt: als Jesus (zuletzt an den Städtischen Bühnen Münster und ab Oktober am Theater Annaberg) und Judas (zuletzt am Opernhaus Halle und dem Theater Schwerin).

Am Theater St.Gallen konnte er in der Rolle des Renfield in „Dracula“ überzeugen. Die sängerisch anspruchsvolle Rolle des Barincay im "Zigeunerbaron" (Naturtheater Greifensteine) erweiterte sein Repertoire in Richtung der klassischen Operette.

Seit 2006 widmet sich Stefan Vinzberg verstärkt der Gala- und Konzert-Tätigkeit. Werke von Mozart, Bizet, Berlioz und Orff, aber auch Liederabende und Musical-Galas gehören seit Jahren zu seinem Repertoire. Seit 06.09.07 (Schloss Schlettau) begeistert und berührt sein Solo-Konzert Night & Day "Musik und Lyrik von spät bis früh".

Er erhielt mehrere Theaterpreise und arbeitet als Komponist, Arrangeur und Vocal Coach.

Stefan Vinzberg komponierte eine Neufassung des Musicals „Animal Farm“, das Musical „BIBI“ nach Heinrich Mann, Ballett- und Schauspielmusiken und arbeitet an den Musicals „Brechts Geliebte“ und „Laura“ nach einem Roman von Charles Dickens sowie den Aufträgen Oratorium „Jeremia“ und Musical Stölpner.

http://www.stefanvinzberg.de

zurück zur Übersicht