Sybille Sachs

  • Sybille Sachs

Sybille Sachs wurde in Erfurt geboren.  Nach dem Abitur studierte sie Gesang an der Musikhochschule Carl Maria von Weber in Dresden. 

Sie gab die Josepha Voglhuber in der Operette  "Im weißen Rößl" an der Kammeroper in Münster und sang die Gretel in "Hänsel und Gretel", die Bella in "Die Romantiker" und die Prinzessin in "Der gestiefelte Kater" an der Kammeroper Dresden. Auf Tourneen durch ganz Deutschland gestaltete sie Chanson- und Operettenabende, sang aber auch die Polly in der "Dreigroschenoper" auf einer Deutschlandtournee. Zuletzt verkörperte Sybille Sachs sehr erfolgreich die Lisa in "Land des Lächelns" beim Klassik OpenAir in Monschau.

Ihr Faible für die Operette führte sie mit der Neuen Elblandphilharmonie unter Manfred Grafe für einige Konzerte zusammen, wo sie ein treues Publikum begeisterte. In zahlreichen Lieder- und Chansonabenden sowie in Kirchenkonzerten präsentiert sie bereits ihre künstlerische Vielfalt.

Seit Mai 2008 ist Sybille Sachs am Meininger Theater engagiert. Sie singt dort Partien wie Marzelline in "Fidelio", die Valencienne in der "Lustigen Witwe", Giannetta in "Der Liebestrank"  und das 1. Blumenmädchen sowie einen Knappen in "Parsifal".

In der Schiller-Spielzeit ist sie als Tells Sohn Gemmy in Rossinis selten gespieltem Meisterwerk "Guglielmo Tell" zu erleben.

zurück zur Übersicht