Vera Schoenenberg

  • Vera Schoenenberg

Die in Plettenberg geborene deutsche Sopranistin Vera Schoenenberg begann ihre musikalische Laufbahn als Instrumentalistin im Rahmen eines Schulmusikstudiums an der Musikhochschule in Köln. Anschließend studierte sie Operngesang an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf.
Zwischen 2001 und 2006 war sie am Ulmer Theater unter Vertrag. Dort debütierte sie mit Violetta ( "La Traviata") und war als Sylva Varescu ("Csárdásfürstin“) zu hören. Letztgenannte Partie sang sie mit großem Erfolg auch bei den Seefestspielen Mörbisch 2002, ausgestrahlt von ORF, BR, 3Sat und ZDF.
Schoenenberg singt außerdem regelmäßig Im Rahmen des "Montafoner Sommer".
In der Spielzeit 2006/2007 gastierte die Sopranistin bereits am Südthüringischen Staatstheater mit Donna Anna („Don Giovanni“) und Gräfin Gabriele („Wiener Blut“).
Vera Schoenenberg ist neben ihrer Theatertätigkeit eine international gefragte Konzertsängerin (Auftritte u.a. in Italien, Frankreich, Spanien und Israel).

http://www.vera-schoenenberg.de

zurück zur Übersicht