Wolfgang Böhmer

  • Wolfgang Böhmer

Wolfgang Böhmer ist ein in Berlin lebender Komponist und Arrangeur. Sein Hauptarbeitsfeld ist das intelligente, unterhaltende Musiktheater.

Nach dem Studium gründete er zusammen mit Thomas Pigor die Musical-Company COLLEGE OF HEARTS, deren Komponist er bis 1992 blieb. Noch bevor die Musicalwelle Deutschland unter sich begrub, entwickelte man hier den speziellen Stil eines satirischen, scharf ironischen Westentaschenmusicals.

Ab 1993 arbeitete Wolfgang Böhmer regelmäßig an der Neuköllner Oper, Berlin. Hier entstanden zusammen mit dem Librettisten, Liedtexter und Regisseur Peter Lund eine Reihe von einzigartigen Musicals – oder besser modernen Operetten: „Das Wunder von Neukölln“, „Love Bite“ oder „Frau Zucker will die Weltherrschaft“ sind einige der Titel.

In Neukölln begann auch Wolfgang Böhmers Tätigkeit als Librettist und Gesangstexter. So schuf er - um nur zwei zu nennen - etwa Donizettis „Liebestrank“ oder Händels „Orlando“ in deutschen Neufassungen. Seit zwei Jahren arbeitet er an frischen, zeitgemässen Fassungen Offenbach’scher Werke, derer inzwischen bereits zehn vorliegen. In Kürze hat „Pariser Leben“ in der neuen Böhmer’schen Fassung in Linz Premiere.

Eines seiner Steckenpferde ist die Begegnung von Schauspiel und Musiktheater. Ergebnisse dieses Drangs sind Operettenfassungen für Schauspieler, z.B. „Die Banditen“ und „Pariser Leben“ von Offenbach oder „Boyz from Syracuse“ von Richard Rodgers.

Im Jugendtheater kann man derzeit „Pünktchen und Anton“ von Volker Ludwig im Berliner Grips-Theater sehen. Die nächsten Premieren sind das Musical „Stimmen im Kopf“ von Peter Lund und Wolfgang Böhmer an der Neuköllner Oper, Berlin und die Rockoper „Jedermann“ nach Hugo von Hofmannsthal auf den Domfestspielen Erfurt.

Wolfgang Böhmer lebt in Berlin und hat mit der Schauspielerin, Autorin und Regisseurin Adriana Altaras zwei Kinder: Aaron und Lenny.

zurück zur Übersicht