Arabella

Sonntag, 27. Juni 2021 __ 18.00 Uhr
Großes Haus
9,00 – 38,00 €

Als ein Szenarium, „das an Lustigkeit dem der FLEDERMAUS nichts nachgibt – und dem ROSENKAVALIER verwandt ist”, kündigt der Dichter Hugo von Hofmannsthal 1927 Richard Strauss die Idee zu beider letzten gemeinsamen Oper ARABELLA an. Eine lukrative Heirat der Tochter Arabella soll Familie Waldner aus den Geldnöten retten, in die sie nicht zuletzt die Spielsucht des Vaters gebracht hat. Dafür wird die Existenz einer zweiten Tochter kurzerhand unterschlagen und Zdenka zu „Zdenko”. Als dieser versucht sie, Matteo mit ihrer Schwester zusammen zu bringen, den sie in Wahrheit selbst liebt. Arabella aber lehnt alle Verehrer ab. Sie glaubt an die große Liebe, an den „Richtigen”, der eines Tages erscheinen wird. Ein Gast sagt sich an: Mandryka.
Er ist wild entschlossen, um Arabella zu werben, deren Bild in seine Hände gefallen war. Arabella erkennt in ihm den einen, „den Richtigen”. Die Faschingsnacht führt das Paar auf dem Fiakerball noch in einige Wirrnisse, in deren allmählicher Lösung schließlich Matteo in Zdenko das Mädchen erkennt und beide ihre Liebe zueinander offenbaren. Mandryka, der im falschen Verdacht Arabella beschimpft hatte, wagt kaum mehr zu hoffen, sie würden sich doch noch für ihn entscheiden...

Die Produktion führt Regisseur Anthony Pilavachi zurück nach Meiningen, wo er mit CAPRICCIO und zuletzt mit COSI FAN TUTTE zu begeistern verstand.

zurück zur Übersicht