Die Legende von Paul & Paula

Nach einer Romanvorlage von Ulrich Plenzdorf
Eine Inszenierung der Bürgerbühne Meiningen
  • DIE LEGENDE VON PAUL UND PAULA: Marion Krause und Hans-Peter Feix
    © Sebastian Stolz
  • DIE LEGENDE VON PAUL UND PAULA: Frank Nürnberger
    © Sebastian Stolz
  • DIE LEGENDE VON PAUL UND PAULA: Barbara Nußbaum; Jan Schamberger, André Schwarze
    © Sebastian Stolz
  • DIE LEGENDE VON PAUL UND PAULA: Ensemble
    © Sebastian Stolz
  • DIE LEGENDE VON PAUL UND PAULA: Anja Wittek und Hans-Peter Feix
    © Sebastian Stolz
  • DIE LEGENDE VON PAUL UND PAULA: Ensemble
    © Sebastian Stolz

Alte Häuser werden gesprengt. Einen Moment kann man zweifeln, ob das, was da kommt, besser ist? In Umbruchzeitenlernen sich Paula und Paul kennen. Paul ist unglücklich verheiratet und im Haus gegenüber wohnt Paula. Sie ist alleinstehend und hat zwei Kinder. In einer Tanzbar begegnen sich die beiden und verbringen eine gemeinsame Nacht in Pauls Garage. Während es für Paula die große Liebe ist, bleibt Paul unentschlossen. Zwar genießt er die Momente mit Paula sehr, aber er ist nicht bereit, seine Ehe und seine Privilegien aufzugeben. Erst als Paula ihren Sohn durch einen Unfall verliert und sich von Paul distanziert, spürt er die Tiefe seiner Liebe zu ihr und beginnt, um sie zu kämpfen.

„Die Legende von Paul und Paula” erscheint auf den ersten Blick einfach nur als eine Liebesgeschichte, doch wurde sie durchaus auch politisch gelesen. Paul und Paula avancierten zu Volkshelden und wurden zum Mythos. Die Inszenierung der Bürgerbühne Meiningen geht auf die Suche nach dem persönlichen Glück und der Sehnsucht nach Freiheit und Selbstbestimmung.

zurück zur Übersicht

TEAM

Regie: Gabriela Gillert

Bühnenbild & Kostüme: Helge Ullmann/Elena Vonderau

Musikalische Leitung: Jan-Mathias Schamberger

Musik: Jan-Mathias Schamberger/André Schwarze/Holger Mehl

Dramaturgie: Christoph Sommerfeldt

Künstlerische Mitarbeit: Pit Balbierer

Besetzung

Paula: Anja Drehmann / Marion Krause / Barbara Nußbaum / Sigrid Koch / Jutta Fritsch / Helga Berger

Paul: Uwe Kley / Hans-Peter Feix / Horst Wilhelm

Herr Saft: Frank Nürnberger

Nachbarin: Barbara Nußbaum

Schießbudenbesitzerin: Marion Thieme

Die Schöne: Anja Wittek

Briefträgerin: Helga Berger

Muskelmann: Uwe Kley