Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Gemeinsam mit ihrer Stiefmutter und ihrer Stiefschwester Dorchen lebt Aschenbrödel auf dem Gut ihres verstorbenen Vaters. Ganz anders als Dorchen, das von ihrer Mutter verwöhnt und gehätschelt wird, muss Aschenbrödel den ganzen Tag schwere Arbeit verrichten. Einzig die Eule Rosalie spendet ihr ein wenig Trost. Und natürlich helfen auch die Tauben, wenn die Stiefmutter das Mädchen wieder einmal vor nicht zu bewältigende Aufgaben stellt…
Drei Haselnüsse, die der Diener Vincent Aschenbrödel von einer Reise in die Stadt mitbringt, haben Zauberkräfte und bescheren dem Mädchen verschiedene Gewänder: Als Jäger verkleidet, lernt Aschenbrödel inkognito den Prinzen kennen, der nur Dummheiten im Kopf hat. In einem wunderschönen Abendkleid besucht Aschenbrödel unerkannter Weise den Ball des Prinzen, der an diesem Abend eine Prinzessin wählen soll. Der Prinz, der keine Lust hat, zu heiraten, möchte das Fest verlassen, jedoch wird er durch die Ausstrahlung des Mädchens aufgehalten und tanzt fortan nur mit ihm…
Das Märchen der Gebrüder Grimm, das die tschechische Schriftstellerin Božena Neˇmcová Mitte des 19. Jahrhunderts zu einem Kunstmärchen umgestaltete, feiert seit 1973 Erfolge und bezaubert in der Fernsehfassung von Václav Vorlícˇek und František Pavlícˇek Kinder- und auch Erwachsenenherzen. Nicht zuletzt durch die bezaubernde Musik von Karel Svoboda erlangte das Märchen Welterfolg.

zurück zur Übersicht