Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Nach dem gleichnamigen tschechisch-deutschen Märchenfilm von Václav Vorlícek und František Pavlícek
Musik von Karel Svoboda
  • Drei Haselnüsse für Aschenbrödel: Carla Witte
    © Werbefoto: Marie Liebig
Samstag, 28. November 2020 __ 11.00 Uhr
10,00 – 12,00 €

Auf dem Gut, auf dem Aschenbrödel lebt herrscht große Aufregung. Der König wird mit seinem Sohn erwartet. Seit Aschenbrödels Vater gestorben ist hat sie kein leichtes Leben auf dem Gut. Die Stiefmutter und ihre Tochter, das Dorchen, lassen sich jeden Tag böse Aufgaben für Aschenbrödel einfallen: Öfen kehren oder Erbsen von Linsen trennen. So erhält auch nur ihre Stiefschwester Dorchen eine Einladung für den großen Ball im Schloss. Vinzek, dem Diener, sind im Wald zufällig drei Haselnüsse in den Schoss gefallen, die er Aschenbrödel zum Trost mitgebracht hat. Doch die magischen Kräfte der kleinen Haselnüsse vermögen es, die geheimen Wünsche des Mädchens in Erfüllung gehen zu lassen. Endlich kann Aschenbrödel einmal, wie ein Junge, mit ihrem geliebten Pferd Nikolaus auf die Jagd gehen. Die zweite Haselnuss beschert ihr sogar ein wunderschönes Ballkleid. Heimlich schleicht sich Aschenbrödel auf den Ball und mit ihrer frechen und natürlichen Art verzaubert sie dort nicht nur den Prinzen.

Das Märchen der tschechische Schriftstellerin Božena Němcová wurde 1973 in der Fernsehfassung von Václav Vorlíček und František Pavlíček zu einem der bedeutendsten Märchen unserer Zeit. Seit seinem Erscheinen begeisterte der tschechische Film, der in Kooperation mit der DEFA entstand, jedes Jahr weltweit Millionen von Kinder- und auch Erwachsenenherzen. Nicht zuletzt durch die berauschende und einzigartige Musik von Karel Svoboda erlangte das Märchen Welterfolg.

In Kooperation mit der Ballettschule am Meininger Staatstheater.

zurück zur Übersicht

Vorstellungen

Sa, 21. November 202015.00 Uhr Karten bestellen

Sa, 21. November 202018.00 Uhr Karten bestellen

Mo, 23. November 202010.00 Uhr Karten bestellen

Di, 24. November 202009.00 Uhr Karten bestellen

Di, 24. November 202011.30 Uhr Karten bestellen

Mi, 25. November 202010.00 Uhr Karten bestellen

Sa, 28. November 202011.00 Uhr Karten bestellen

So, 29. November 202014.00 Uhr Karten bestellen

So, 29. November 202017.00 Uhr Karten bestellen

Mo, 30. November 202010.00 Uhr Karten bestellen

Di, 01. Dezember 202009.00 Uhr Karten bestellen

Di, 01. Dezember 202011.30 Uhr Karten bestellen

Mi, 02. Dezember 202009.00 Uhr Karten bestellen

Mi, 02. Dezember 202011.30 Uhr Karten bestellen

Do, 03. Dezember 202010.00 Uhr Karten bestellen

So, 06. Dezember 202014.00 Uhr Karten bestellen

So, 06. Dezember 202017.00 Uhr Karten bestellen

Mo, 07. Dezember 202009.00 Uhr Karten bestellen

Mo, 07. Dezember 202011.30 Uhr Karten bestellen

Di, 08. Dezember 202010.00 Uhr Karten bestellen

Mi, 09. Dezember 202010.00 Uhr Karten bestellen

Do, 10. Dezember 202010.00 Uhr Karten bestellen

Fr, 11. Dezember 202010.00 Uhr Karten bestellen

So, 13. Dezember 202014.00 Uhr Karten bestellen

So, 13. Dezember 202017.00 Uhr Karten bestellen

Mo, 14. Dezember 202010.00 Uhr Karten bestellen

Di, 15. Dezember 202010.00 Uhr Karten bestellen

Mi, 16. Dezember 202009.00 Uhr Karten bestellen

Mi, 16. Dezember 202011.30 Uhr Karten bestellen

So, 20. Dezember 202014.00 Uhr Karten bestellen

So, 20. Dezember 202017.00 Uhr Karten bestellen

Mo, 21. Dezember 202009.00 Uhr Karten bestellen

Mo, 21. Dezember 202011.30 Uhr Karten bestellen

Di, 22. Dezember 202009.00 Uhr Karten bestellen

Di, 22. Dezember 202011.30 Uhr Karten bestellen

Fr, 25. Dezember 202015.00 Uhr Karten bestellen

Fr, 25. Dezember 202018.00 Uhr Karten bestellen

TEAM

Regie: Gabriela Gillert

Ausstattung: Helge Ullmann

Besetzung

Aschenbrödel: Carla Witte

Stiefmutter: Christine Zart

Dorchen: Marie-Sophie Weidinger

Prinz: Yannick Fischer

Präzeptor/Vinzek: Peter Liebaug

König: Matthias Herold

Pferd Nikolaus: Statisterie des Meininger Staatstheaters