Engel mit nur einem Flügel

Gastspiel - Theater Töfte
Eine wahre Geschichte, erzählt mit zwei Figuren und einem Schauspieler für Zuschauer ab 8 Jahren

  • © Helena Brinkmann

  • © Helena Brinkmann

  • © Helena Brinkmann

Erinnerungen aus der Kindheit des jüdischen Jungen Robert Goldstein 

Ausgezeichnet mit dem NRW-Theaterpreis 2003 und dem goldenen Pinguin 2005 in Moers

Robert Goldstein erzählt seine Geschichte, die Erlebnisse seiner Kindheit und Jugend, die wunderbaren und auch die schrecklichen Ereignisse, die er als kleiner jüdischer Junge in Deutschland und in Frankreich miterlebt hat.
Auf seiner ‚Reise durch die Erinnerung‘ begleiten ihn seine Zuschauer in die Schule, zu seinen Lieblingsplätzen und Geheimverstecken, lernen Lehrer, Mitschüler und Freunde kennen, hören von ersten Anfeindungen und erfahren vom Judenstern.
Irgendwann sitzen Robert und sein Vater in einem Zug Richtung Konzentrationslager, aber der kleine Robert wird wie durch ein Wunder gerettet. Er lebt bei einer Bauernfamilie in Frankreich, bis er nach Jahren durch eine glückliche Fügung seinen Vater in Paris wiederfindet.

Text: Franz Josef Fendt und Ralf Kiekhöfer
Spiel: Ralf Kiekhöfer
Dramaturgie: Ulrike Speckmann
Figuren: Ralf Kiekhöfer
Regie: Franz Josef Fendt

zurück zur Übersicht