Ich sehe was, was du nicht...

Friederike Krahl / Hans Krüger / Pierre Schäfer
Puppentheater für Zuschauer ab 5 Jahren
  • Ich sehe was, was du nicht siehst
    © Marie Liebig
  • Ich sehe was, was du nicht siehst
    © Marie Liebig
  • Ich sehe was, was du nicht siehst
    © foto-ed
  • Ich sehe was, was du nicht siehst
    © foto-ed
  • Ich sehe was, was du nicht siehst
    © foto-ed
Samstag, 20. April 2019 __ 15.00 Uhr

ICH SEHE WAS, WAS DU NICHT SIEHST ist eine verspielte Collage aus kreativem Schabernack, spannenden Handlungssträngen und witzigen Anekdoten zum Thema Farben. Den Rahmen der Geschichte bildet ein Brautpaar. Der Störenfried im schwarzen Frack möchte die launische Prinzessin im weißen Kleid heiraten. Diese würde jedoch viel lieber mit dem stattlichen Schnurrbartträger Rudolf vor den Altar treten.

Deshalb lässt sich die Prinzessin knifflige Rätsel und kunterbunte Farbenspiele einfallen, um den ungeliebten Störenfried von seinem Heiratswahn abzulenken. Beide Akteure zaubern Wein zu Wasser, lassen im Handumdrehen neue Figuren und Mitspieler entstehen. Dabei wird reichlich Budenzauber mit bunten Federn, Tüchern und Gumminasen geboten. Die Tüchlein verwandeln sich, die Farben werden lebendig und interagieren.

Mit einem Schuss Magie und jeder Menge Fantasie lädt das Meininger Puppentheater kleine wie große Zuschauer zum Mitfiebern, Fantasieren und Lachen ein.

zurück zur Übersicht

TEAM

Regie: Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer/Pierre Schäfer

Künstlerische Mitarbeit: Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf, Anna Reukauf

Puppenspieler: Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Christine Müller/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz/Sebastian Putz