Symphonic Pops

Klassiker der Rock- und Popmusik
Freitag, 10. Januar 2020 __ 19.30 Uhr

Ist es klassische Musik mit rockmusikalischen Einflüssen? Oder doch mehr Popmusik, die über die Einbindung von symphonischen Elementen die Grenzen des eigenen Genres ausweitet?

SYMPHONIC POPS heißt das Zusammentreffen eines symphonischen Orchesters mit einem elektronisch verstärkt arbeitenden Rockensemble. Dieser sich aus unterschiedlichen Musikrichtungen zusammengesetzte Klangkörper interpretiert Pop- bzw. Rocksongs und populäre Musiken von Bands und Sängern, die die letzten 50 Jahre der Musikgeschichte prägten, arrangiert und bearbeitet von Thomas Kässens für diese außergewöhnliche Besetzung. Aus der Auseinandersetzung mit dieser Stilsynthese und mit den verschiedenen akustischen Elementen ergibt sich ein überraschendes Klangbild: eine Symbiose von klassisch-symphonischem Sound und Rock-Rauheit und Intensität.

Michael Jeske, Renatus Scheibe, Christine Zart und Sven Zinkan interpretieren Lieblingshits von Aretha Franklin bis Whitney Houston und von den Beach Boys zu den Beatles, in orchestralem Gewand. Wie klingt dieses musikalische Experiment, in dem die Meininger Hofkapelle auf David Bowie trifft? Eines ist sicher: es rockt!

zurück zur Übersicht

TEAM

Musikalische Leitung: Thomas Kässens

Dirigat: Peter Leipold

Szenische Realisation: Tobias Rott

Besetzung

Gesang: Michael Jeske, Renatus Scheibe, Christine Zart, Sven Zinkan

Backings: Mirjam Baur, Marina Pechmann, Marie-Sophie Weidinger,

Band: Virginia Breitenstein, Stefan Groß, Thomas Kässens, Andreas Buchmann