Peter und der Wolf

Puppenspiel für ein junges Publikum ab 4 Jahren und Familien
  • PETER UND DER WOLF: Falk P. Ulke
    © ERHARD DRIESEL
  • PETER UND DER WOLF: Falk P. Ulke
    © ERHARD DRIESEL
  • PETER UND DER WOLF: Falk P. Ulke
    © ERHARD DRIESEL
  • PETER UND DER WOLF: Falk P. Ulke
    © ERHARD DRIESEL
  • PETER UND DER WOLF
    © ERHARD DRIESEL
Donnerstag, 07. November 2019 __ 10.00 Uhr
PREMIERE

Eines der schönsten musikalischen Märchen gelangt im Meininger Puppentheater erstmals zur Aufführung; basierend auf der Geschichte des russischen Komponisten Sergei Sergejewitsch Prokofjew. Er hinterließ uns damit ein kleines Meisterwerk. Ja, wer kennt ihn nicht, den kleinen Peter, der den gefährlichen Wolf besiegt. An einem Frühlingsmorgen begegnet Peter auf der Wiese einem kleinen Vogel. Er sieht die heranschleichende Katze und warnt den kleinen Vogel. Der Großvater kommt in den Garten und ermahnt Peter, dass er wieder einmal die Gartenpforte offen gelassen hat. Das kann sehr gefährlich werden, wenn der Wolf aus dem Wald kommt. Und die spannende Geschichte nimmt mit musikalischer Unterstützung ihren Lauf.

Jede Figur in der Geschichte ist einem bestimmten Instrument zugeordnet und hat ein eigenes musikalisches Thema. Ein spannendes Erlebnis mit Peter (Violine), Vogel (Querflöte), Ente (Oboe), Katze (Klarinette), Großvater (Fagott), Wolf (Hörner) und Jäger (Pauken) erwartet das Puppentheaterpublikum. Alles verschmilzt zu einem erzählenden Klangbild, das uns in die bunte Welt dieses Märchen entführt.

Der Text wurde kindgerecht und eingängig von Falk P. Ulke neu in Reime gefasst und greift damit die ursprüngliche konzeptionelle Idee des Komponisten Prokofjew auf. Gespielt wird mit selbstgeschnitzten Tischfiguren; natürlich aus sibirischer Birke.

zurück zur Übersicht