Der junge Luther

Südthüringische Schultheatertage 2017

Eigenproduktion
Staatliche Regelschule „Johann Wolfgang von Goethe“ Eisenach

Martin Luther wurde von seinem Vater nach Eisenach geschickt, um hier die Lateinschule zu besuchen. Sein Vater konnte nur das Schulgeld finanzieren und so musste er durch Betteln seinen Lebensunterhalt verdienen. Frau Cotta, eine wohlhabende Dame Eisenachs und Frau des Bürgermeisters, wurde auf Martin aufmerksam, nahm ihn auf und förderte ihn. Wie es Martin in dieser Zeit vermutlich erging, wird von den Schülern der Regelschule aus Eisenach auf die Bühne gebracht.

zurück zur Übersicht