Ist Greta im Himmel?

Inszenierung für Familien ab 6 Jahren

Für ein Kind ist der Tod unvorstellbar. Wenn ein geliebter Mensch stirbt, empfindet es unendlichen Kummer, die Verwirrung ist groß, das Verhalten der Erwachsenen kann als unangenehm, rätselhaft, vielleicht nicht hilfreich empfunden werden.

Aus der Sicht von Malte wird die Geschichte vom Tod seiner jüngeren Schwester Greta erzählt, die im Alter von sechs Jahren an einer Herzkrankheit stirbt.

Ganz behutsam wird mit diesem Stück ein Thema behandelt, über das mit Kindern nicht ganz leicht zu sprechen ist: Die Überforderung, die die vollkommen neue und unbekannte Situation für Malte darstellt, wird genauso ernst genommen wie seine vielen Fragen. Der Erzählstil ist trotz der Schwere des Inhalts leicht und auch humorvoll, so dass die jungen Zuschauer durchaus auch ihre Freude an diesem Stück haben.

zurück zur Übersicht