Charleys Tante

Komödie von Walter Brandon Thomas (1850–1914)
Eine Produktion des Landestheaters Eisenach
Donnerstag, 11. Juni 2020 __ 19.30 Uhr
PREMIERE

Die Studenten Jack und Charley sind jung, stammen aus guten Familien und haben einen eigenen Diener für Haus und Garten. Sie sind unsterblich verliebt, doch die von beiden angebeteten Damen Amy und Kitty sollen schon am nächsten Tag nach Schottland abreisen, sodass die Zeit drängt, ihnen ihre Zuneigung zu gestehen. Aber die geplante Verabredung darf unmöglich ohne Anstandsdame stattfinden. Die Rettung naht, als sich Charleys reiche Tante aus Brasilien in einem Telegramm ankündigt. Leider verspätet sich die Tante Donna Lucia und das sehnlichst erwartete Rendezvous gerät in Gefahr. In ihrer Not überreden Jack und Charley ihren Diener und Gärtner Lord Baker dazu, in die Rolle der Tante zu schlüpfen. Der heaterbegeisterte Laiendarsteller wächst, nach anfänglichen Schwierigkeiten, an seiner Aufgabe über sich selbst hinaus. Bald liegt ihm die anwesende Herrenwelt zu Füßen – bis nach einiger Verspätung die wahre Tante doch noch auf der Bildfläche erscheint …

CHARLEYS TANTE ist die Mutter aller Verwechslungsund Travestiekomödien schlechthin und brilliert durch Situationskomik und skurrile Charaktere.
Seit der Uraufführung vor über 100 Jahren zählt sie zu den größten Theatererfolgen aller Zeiten. Das Schauspielensemble des Landestheaters Eisenach haucht diesem Komödienklassiker im Sommer 2020 neues Leben ein …

Nach ihrer Schauspielausbildung und einem Engagement am Staatstheater Braunschweig studierte Christine Hofer Regie an der Ernst-Busch-Schule Berlin. Seit ihrem Abschluss 2005 arbeitet sie als freie Regisseurin deutschlandweit erfolgreich an verschiedensten Bühnen. Ab der Spielzeit 2018/19 ist sie als Leiterin der Sparte „Kinder- und Jugendtheater” am Landestheater Eisenach engagiert.

zurück zur Übersicht