Gold!

Musiktheater von Leonard Evers
nach dem Märchen DER FISCHER UND SEINE FRAU
für junges Publikum ab 5 Jahren

Libretto von Flora Verbrugge
Deutsch von Barbara Buri

  • GOLD!: Marianne Schechtel
    © Werbefoto: Marie Liebig
Freitag, 13. März 2020 __ 10.00 Uhr

Jakob und seine Eltern leben am Meer und sie sind furchtbar arm. Sie können sich keine Wohnung leisten, deswegen wohnen sie in einem Loch unter einem Baum und auch für Schuhe fehlt das Geld, so müssen sie barfuß gehen. Eines Tags angelt Jakob einen dicken Fisch, von dem die Familie endlich einmal satt werden könnte. Da fängt der Fisch an zu sprechen – wenn Jakob ihn am Leben lasse, wolle er ihm fortan jeden Wunsch erfüllen. Vor Schreck wirft Jakob den Fisch zurück ins Meer, er weiß gar nicht, was er sich wünschen soll. Erst am nächsten Tag kehrt er zurück an den Strand, um sich etwas zu wünschen: ein Paar Schuhe. Und auch die Eltern sollen Schuhe tragen.
Endlich haben sie warme Füße und sind für einen kurzen Moment glücklich. Sie überlegen: Wenn der Fisch Wünsche erfüllen kann, so kann er doch vielleicht auch ein Haus herzaubern? Und tatsächlich, die Familie bekommt ein Haus, doch schon bald erscheint es Mutter und Vater zu klein. Immer größer werden die Wünsche, das Meer immer wilder und der Fisch immer dünner …
Auf Grundlage des Grimm’schen Märchens DER FISCHER UND SEINE FRAU schuf der niederländische Komponist Leonard Evers ein Musiktheater für eine Sängerin und einen Perkussionisten, das zeigt, dass Reichtum nicht glücklich macht.
GOLD! ist europaweit die erfolgreichste und meistgespielte Kinderoper der letzten Jahre.

zurück zur Übersicht