Neujahrskonzert

Seid umschlungen Millionen
Mittwoch, 01. Januar 2020 __ 17.00 Uhr
Großes Haus

Mit der ersten Sinfonie in C-Dur Op. 21 beginnt der Beethoven-Zyklus mit der Meininger Hofkapelle, die anlässlich des Beethoven-250-jährigen Jubiläums 2020 alle neun Sinfonien des großen Meisters im Laufe des Jahres spielt. Außerdem sind Auszüge aus FIDELIO und EGMONT zu hören – zwei Helden, die für Beethoven Synonyme der Freiheit darstellten und die romantischen Ideale seiner Zeit verkörperten.

Auf Beethoven basiert auch das Scherzo aus Brahms’ Serenade Nr. 1, deren Sätze aus Tänzen und Unterhaltungsmusiken des 18. Jahrhunderts bestehen. Mit dieser Serenade versuchte er stilistische Möglichkeiten einer damals veralteten Form zu entdecken. Ihm wiederum ist die 1892 entstandene Erfolgskomposition SEID UMSCHLUNGEN MILLIONEN vom „Walzerkönig” Johann Strauss gewidmet.

Ludwig van Beethoven (1770‒1827)                                
Gratulationsmenuett
Arie „O wär’ ich schon mit dir vereint” aus FIDELIO
Sinfonie Nr. 1 C-Dur Op.21
EGMONT, Ouvertüre

Johannes Brahms (1833‒1897)                                               
Menuett und 2. Scherzo aus Serenade Nr. 1 D-Dur Op. 11

Ludwig van Beethoven                                 
„Die Trommel gerühret” und
„Freudvoll und Leidvoll” aus EGMONT

Johann Strauß (1825‒1899)
Seid umschlungen Millionen, Walzer Op. 443

Ludwig van Beethoven                                
„Siegessinfonie” aus EGMONT

zurück zur Übersicht

Besetzung

Musikalische Leitung: GMD Philippe Bach

Solisten: Monika Reinhard

Meininger Hofkapelle