Rose und Regen, Schwert und Wunde

"Ein Sommernachtstraum" für Jugendliche
Schauspiel von Beat Fäh nach William Shakespeare
Eine Inszenierung des Landestheater Eisenach
  • Rose und Regen
    © Achim Kleuker
  • Rose und Regen
    © Achim Kleuker
  • Rose und Regen
    © Achim Kleuker
  • Rose und Regen
    © Achim Kleuker
Dienstag, 24. März 2020 __ 10.00 Uhr
Kammerspiele

Es geht um junge Liebe und ihre Irrungen und Wirrungen. Hermia ist in Lysander verliebt und soll Demetrius heiraten. Helena liebt Demetrius, der aber liebt Hermia. Im Wald, wohin die jungen Verliebten vor der missverstehenden Erwachsenenwelt geflohen sind, treffen sie auf Puck, der seine Zauberkräfte nutzt und die Karten neu mischt. Wer liebt wen, warum so heftig, plötzlich doch nicht mehr? Die Liebe ist ein seltsames Spiel, das hier zum Glück nur eine Nacht dauert und vielleicht auch nur ein Traum war.
Dem Schweizer Schriftsteller Beat Fäh ist es gelungen, eine witzige, unterhaltsame Fassung der Shakespeare-Komödie zu erstellen, die zum einen den Bedürfnissen eines jungen Publikums folgt, deren Probleme, die unter anderem aus der Pubertät resultieren, aufgreift, und trotzdem für jedermann die spannenden, grotesk-lustigen Einfälle Shakespeares bewahrt. Die Neuproduktion baut eine Brücke zwischen klassischem Kinder- und Jugendtheater hin zum unterhaltsamen Abendspielplan.

zurück zur Übersicht

TEAM

Regie: Christine Hofer

Bühne und Kostüme: Dirk Seesemann

Dramaturgie: Isabelle Küster

Besetzung

Helena/Squenz/Bohnenblüte: Friederike Fink

Hermia/Schnauz/Spinnweb: Hannah Jaitner

Lysander/Schnock/Senfsamen: Roman Kimmich

Demetrius/Zettel: Michael Johannes Mayer

Puck: Alexander Beisel