Squad / Die Geschöpfe des Prometheus

Ballettabend von Jorge Pérez Martínez
mit Musik von Edvard Grieg und Ludwig van Beethoven
Sonntag, 10. Januar 2021 __ 19.00 Uhr
Großes Haus
9,00 – 38,00 €

Eisenach feiert 2020 mit der Welt Ludwig van Beethovens 250. Geburtstag. Das Ballettensemble widmet sich einem der weniger bekannten Werke des großen Komponisten: der Ballett-Musik zu DIE GESCHÖPFE DES PROMETHEUS, die 1800 auf Anregung des gefeierten Tänzers und Choreografen Salvatore Viganò entstand.
In der Geschichte von der Erschaffung und geistigen Erweckung des ersten Menschenpaares durch Prometheus fand Viganò einen idealen Stoff für die Tanzbühne. Von Beethoven wurde eine dafür notwendige „musique qui parle”, eine sprechende Musik, erwartet, die er in knapp 14 Tagen fertigstellte. Sie gewährt uns einen einmaligen Blick in Beethovens sinfonische Werkstatt – zu Beginn seiner Karriere, geschrieben zwischen seiner 1. und seiner 2. Sinfonie. Viganòs Choreografie als auch das Originallibretto von PROMETHEUS gelten heute als verschollen, allein Beethovens Musik ist uns erhalten geblieben. Diese Umstände bieten einen fast gleichnishaften Ausgangspunkt für die Erschaffung einer neuen tänzerischen Interpretation der Prometheus-Handlung durch den Choreografen Jorge Pérez Martínez, der nach dem großen Erfolg seiner Ballettabende ENTFESSELT und ZEICHEN / OVER THERE für eine weitere künstlerische Arbeit an das Landestheater zurückkehrt.

Im ersten Teil des Ballettabends ist die Choreografie SQUAD von Jorge Pérez Martínez mit der Suite für Streichorchester „Aus Holbergs Zeit” op. 40 von Edvard Grieg zu erleben, nach der Pause folgt die Choreografie DIE GESCHÖPFE DES PROMETHEUS.

zurück zur Übersicht