Heute

Donnerstag, 25. April 2019 __ 19.30 Uhr

Evergreen

"So lebe und liebe! Bis du sattgeküsst."

Sonntag, 28. April__15.00 Uhr, Großes Haus (Einführung: 14.30 Uhr, Foyer)

Freitag, 17. Mai__19.30 Uhr, Großes Haus (Einführung: 19.00 Uhr, Foyer)

MDR Kultur in der Oper – mit Auszügen aus der Oper

& als Konzert-Beitrag auf Deutschlandfunk Kultur

        

LEONCE UND LENA

Samstag, 27. April__19.30 Uhr, Kammerspiele

„Es ist eine Komödie, die fast harmlos naiv daher kommt... und in der Büchner mit viel wortspielreicher Leichtigkeit Elemente der romantischen Komödie mit jenen einer beißenden politisch-sozialen Satire verknüpft. Ich freue mich auf die Arbeit mit ,den Meiningern´!“ (Regisseur G. Stoev)

(c) Achim Kleuker

Rose und Regen, Schwert und Wunde

Ein SOMMERNACHTSTRAUM für Jugendliche.

Premiere: Donnerstag, 02. Mai__18.00 Uhr, Kammerspiele

Dem Schweizer Schriftsteller Beat Fäh ist es gelungen, eine witzige und unterhaltsame Fassung der Liebes-Irrungen-und-Wirrungen zu schaffen, die zum einen den Bedürfnissen eines jungen Publikums folgt und trotzdem für jedermann die spannenden, grotesk-lustigen Einfälle Shakespeares bewahrt.

DER DICKSTE PINGUIN VOM POL

Premiere: Freitag, 10. Mai __ 10.00 Uhr, 3. Rang, Großes Haus

Am höchsten Punkt des Theaters können Kinder ab 5 Jahren DEN DICKSTEN PINGUIN VOM POL in einem aufregenden und wunderbaren Abenteuer erleben! Denn auch der träumt einmal davon, Urlaub in der Sonne zu machen... doch soweit kommt er mit seiner schmelzenden Eisscholle leider erstmal nicht.

DIE RATTEN

Nächste Vorstellung:

Freitag, 26. April__19.30 Uhr, Großes Haus

Letzte Vorstellung: On the edge


Dienstag, 30. April__ jeweils 19.30 Uhr, Kammerspiele

„On the edge“ bietet einen fesselnden Theaterabend, der sich zwischen Tanz, Musik und Sprache bewegt. Die vielbeachtete Koproduktion des Landestheaters Eisenach und des Deutschen Nationaltheaters Weimar setzte das überregionale Theaterfeuilleton Nachtkritik auf Platz 1 seiner Top 10 der Inszenierungen!

(c)Hoelting

Verschwundenes Bild

Samstag, 27. April__19.30 Uhr, Großes Haus

Johannes Brahms’ 4. Sinfonie erlebte in Meiningen am 25. Oktober 1885 ihre Uraufführung. Als ein Werk der Spätromantik steht sie im Mittelpunkt des neuen Ballettabends, komplementiert durch Anton Weberns Kompositionen. Andris Plucis’ choreografische Sprache trifft dabei auf die Bilderwelt des renommierten Eisenacher Fotografen Ulrich Kneise.

Begleitend ist die Ausstellung „EinWerkWird“ von Ulrich Kneise in der Alten Dramaturgie zu sehen.

WIR SIND KEINE BARBARBEN! (c) Marie Liebig

Letzte Vorstellung: Wir sind keine Barbaren!

Freitag, 17. Mai__ 19.30 Uhr, Kammerspiele

Am 17.05. gerät die Welt der vier Wohlstandsbürger aus Philipp Löhles WIR SIND KEINE BARBAREN! ein letztes Mal gehörig ins Wanken. Die fulminante Inszenierung von Annett Kruschke verabschiedet sich von der Meininger Bühne.

Tosca: Atemloser Opernkrimi

Sonntag, 5. Mai __ 19.00 Uhr, Großes Haus

"Kaum hat sich das tödliche Schicksal von vier Menschen erfüllt, brechen Jubelstürme aus. Derartiges ereignet sich nach Puccinis TOSCA, wenn auf der Bühne und im Orchestergraben die Schönheit des Schreckens intensiv beglaubigt wird."  FULDAER ZEITUNG


 

Die Räuber

Samstag, 11. Mai__19.30 Uhr, Großes Haus

Schillers rebellisches Werk aus dem Jahre 1782 richtete sich massiv gegen die Gesellschaft und gegen eine Welt des aufgeklärten Absolutismus, die zwischen Tradition und Moderne schwankt. In der Meininger Fassung wird durch die Einbindung Jugendlicher aus Meiningen die Stimmung der heutigen jungen Generation erfahrbar.

Spielzeit 2019/20

Das neue Spielzeitheft 2019/20 ist ab sofort in gedruckter Form oder HIER zu Download erhältlich.

Der Kartenvorverkauf für alle veröffentlichten Termine mit Ausnahme des Weihnachtsmärchens beginnt am 29.04.2019. Der Kartenvorverkauf für das Weihnachtsmärchen startet am 30.04.2019. Reservierungen werden an diesen Tagen ausschließlich telefonisch oder persönlich entgegengenommen. Bestellungen, die vor dem 30.04.2019 eingehen, können keine Berücksichtigung finden.

Foto: S.Stolz/filmwild.de

Zum letzten Mal: Die bessere Hälfte

Mittwoch, 29. Mai__ 19.30 Uhr, Kammerspiele

In Alan Ayckbourns turbulenter Ehe-Komödie haben drei Paare große Schwierigkeiten zueinander und auseinander zu finden. Die ganz besondere „Eheberatung“ beim gemeinsamen Dinieren bringt so manches auf den Tisch und zur Sprache …

Die Geschichte vom Soldaten

Zusätzliche Vorstellungen am Freitag, 10.5. & Samstag, 18.5., jeweils __19.30 Uhr, Sonntag, 09.06.__19.00 Uhr, Kammerspiele

Thüringer Erklärung der Vielen

Mit einer „Thüringer Erklärung der Vielen“ schließen sich am 1. Februar 2019 Thüringer Theater und Orchester sowie weitere Kunst- und Kulturinstitutionen, Vereine und Organisationen im Freistaat der Kampagne des Vereins Die Vielen e.V. an. Die Aktiven der Thüringer Kulturlandschaft beziehen damit klar Position für eine weltoffene, vielfältige und solidarische Gesellschaft, für deren freiheitliche und demokratische Entwicklung sie sich mit ihrer Arbeit aktiv und nachhaltig einsetzen.

Machen Sie mit, unterzeichnen auch Sie die „Erklärung der Vielen“!

www.dievielen.de/erklaerungen/thueringen