Heute

Sonntag, 20. Januar 2019 __ 11.00 Uhr

Abenteuer mit der Maus

Karten bestellen

Sonntag, 20. Januar 2019 __ 15.00 Uhr

Die Piraten von Penzance

Karten bestellen

Sonntag, 20. Januar 2019 __ 19.00 Uhr

Die Geschichte vom Soldaten

Karten bestellen

Die Piraten von Penzance - Letzte Vorstellung!

Sonntag, 20. Januar __ 15.00 Uhr, Großes Haus

„Was bringt denn all das Geld, blieb nicht ein Rest Ganovenehre? Denn wie wäre diese Welt, wenn sie nicht auch voll Poesie wäre?“ 

Die Piraten von Penzance

Nur noch zwei Vorstellungen: DIE TROERINNEN DES EURIPIDES

Freitag, 25. Januar & Freitag, 22. Februar, jeweils__19.30 Uhr, Kammerspiele

„Peter Bernhardts TROERINNEN funktionieren als Ensemble-Leistung wie eine Kette: Ohne das kleinste Glied ist alles Nichts. Er hat die acht Spielerinnen und Spieler eingeschworen auf diesen Stoff. Jede Geste, jeder Tonfall, ein überlegter Moment. So werden, am Ende, die Worte Poseidons zur unheilvollen Prophezeiung:`Führt nur Krieg, ihr blöden Sterblichen, ihr werdet daran verrecken. Alle.' Wie wahr.“
Peter Lauterbach, FREIES WORT

(c)Hoelting

Verschwundenes Bild

Premiere:

Freitag, 25. Januar__19.30 Uhr & Sonntag, 27. Januar__19.00 Uhr, Großes Haus

Johannes Brahms’ 4. Sinfonie erlebte in Meiningen am 25. Oktober 1885 ihre Uraufführung. Als ein Werk der Spätromantik steht sie im Mittelpunkt des neuen Ballettabends, komplementiert durch Anton Werberns Kompositionen. Andris Plucis’ choreografische Sprache trifft dabei auf die Bilderwelt des renommierten Eisenacher Fotografen Ulrich Kneise.

Begleitend wird die Ausstellung „EinWerkWird“ von Ulrich Kneise zu sehen sein, der darin den Arbeitsprozess der jungen Tänzerinnen und Tänzer dokumentiert.

(c)foto-ed

ROBIN HOOD

Dienstag, 22. Januar__ 10.00 Uhr & 14.00 Uhr und Mittwoch, 23. Januar__10.00 Uhr, Kammerspiele

Schmissig, verspielt und mit Hang zum Dramatischen erobern die Helden des Puppentheater-Musicals Jung und Alt!

"Sie erwecken die Puppen nicht nur zum Leben, sondern bringen sie auch noch zum Singen und Tanzen.-Alle sind da.“ MAIN POST

Die Räuber

Schillers rebellisches Werk aus dem Jahre 1782 richtete sich massiv gegen die Gesellschaft und gegen eine Welt des aufgeklärten Absolutismus, die zwischen Tradition und Moderne schwankt. In der Meininger Fassung wird durch die Einbindung Jugendlicher aus Meiningen die Stimmung der heutigen jungen Generation erfahrbar.

DIE Festwoche

Beste Unterhaltung: LAUF DOCH NICHT IMMER WEG!

Nutzen Sie die einmalige Chance für die Vorstellungen am 03. oder 24. Februar, jeweils 15.00 Uhr im Großen Haus:

Hier gibt es ab sofort Eintrittskarten zu einem Preis von nur 15,- € in allen Kategorien!

Inszenierung des Jahres 2017/18: TOSCA

Die Meininger Theaterfreunde haben abgestimmt: Die Inszenierung des Jahres 2017/18 ist Puccinis Oper TOSCA in der Regie von Intendant Ansgar Haag. Das Preisgeld wird in jedem Jahr von der Rhön-Rennsteig-Sparkasse gestiftet. Neben Camila Ribero-Souza als Tosca und Xu Chang als Cavaradossi ist Shin Taniguchi, der neue Bariton im Ensemble, als Baron Scarpia zu sehen. 

Hospis wanted

Für die Abteilung Dramaturgie suchen wir ab sofort engagierte Hospitantinnen und Hospitanten, die ausbildungs- oder studienbegleitend einen Einblick in das Tätigkeitsfeld der Schauspiel- und/oder Musikdramaturgie erlangen und die Arbeitsprozesse an einem Staatstheater kennenlernen möchten. Bewerbungen bitte an Anna Setecki.