Heute

Donnerstag, 05. Dezember 2019 __ 10.00 Uhr

Der Räuber Hotzenplotz

Donnerstag, 05. Dezember 2019 __ 18.00 Uhr

A Christmas Carol

Karten bestellen

Donnerstag, 05. Dezember 2019 __ 19.30 Uhr

Der Messias

Karten bestellen

Wo kommen Sie eigentlich ursprünglich her?

Schwarzwaldmädel

Komödie: DER MESSIAS

PREMIERE
DO, 05.12., 19.30 Uhr, Kammerspiele

Die Schauspieler Theo und Bernhard haben sich viel vorgenommen: Sie wollen die Weihnachtslegende nicht nur erzählen, sondern auch spielen. Dabei übernehmen die beiden sämtliche Rollen in all ihrer Vielfalt selbst. Unterstützt werden sie dabei von der Sängerin Frau Timm, die – genau wie die beiden Protagonisten – auch ihre Eigenarten hat . . .

Petruschka/Boléro

PREMIERE
FR, 13.12., 19.30 Uhr, Großes Haus

Der neue Ballettabend von Andris Plucis kombiniert Musik von Maurice Ravel und Igor Strawinsky. PETRUSCHKA erzählt die Geschichte eines Gauklers, dessen Marionetten durch eine magische Melodie zum Leben erweckt werden – mit schicksalhaften Folgen. Ravels BOLÉRO stellt mit seiner Präzision in Dynamik und Ausdruck stets auf neue eine Herausforderung an die Choreografie und gehört zum Kunstfertigsten, was die Orchestermusik des Impressionismus hervorgebracht hat.

Hinkemann - Zusatztermine!

DO, 12.12._19.30 Uhr, Kammerspiele

Tief beeindruckt zeigt sich Hans-Dieter Schütt in NEUES DEUTSCHLAND von Tobias Rotts Inszenierung: „Ein starkes Ensemble entwirft Elend, und dieses Elend ist eifrig unbeholfen, fahrig aufgepulvert, wütend unbeholfen, lächerlich tränenlos. (…) Aus den Bildern dieses großartigen, beklemmenden Abends knallt die Frage nach dem Verhältnis von bewusstem Handeln und Gutgläubigkeit in den politischen Prozessen. Fast immer hat der Mensch den größten Mut dann, wenn er noch nicht weiß, dass sein Handeln wirklich mutig ist. (…) Hinkemann (…) Der Mann in befleckter Unterhose, er stirbt – aber nicht gleich; erst muss er durch Träume, böse Träume, aber auch durch Momente girrender Lebenslust. (…)  Hinkemann hat in Meiningen einen kleinen Distelfink in der Hand. Der todgeweihte Winzling als Gleichnis. Frey spielt das, als halte er das eigene Herz zwischen den zitternden Fingern.“

Ich bin in der größten Verwirrung

Leonce und Lena

MEINE VERRÜCKTE LIEBE

SA, 14.12._19.30 Uhr, Kammerspiele

Nach Jahren geprägt von der schmerzvollen Beziehung zu einem Mann, der in Schüben manisch-depressiver Krisen immer wieder in die Psychiatrie eingeliefert wird, versucht die weibliche Hauptfigur, verkörpert von Dagmar Poppy, mit rasender Energie den Mann und ihre Liebe zu retten.

INFOS  KARTEN

La Rondine

FR, 20.12., 19.30 Uhr, Großes Haus

Puccinis Opern sind weltberühmt, ihre Melodien berühren, ihre Geschichten ergreifen das Publikum. Weit weniger bekannt, aber von nicht minderer Schönheit ist LA RONDINE (Die Schwalbe), uraufgeführt 1917 in Monte Carlo. Erzählt wird die Geschichte von Magda, die ein sorgenfreies Leben voller Reichtum und Luxus lebt, sich aber nach dem Gefühl aufkeimender Liebe sehnt. Der renommierte Regisseur Bruno Berger-Gorski setzt diese Rarität in der geschmackvollen Ausstattung von Helge Ullmann und Françoise Raybaud in Szene.

INFOS  KARTEN

Wir fordern den Dialog über das Recht auf Information, das Recht auf selbstständiges Denken und Kreativität, das Recht auf Pluralismus und das Recht auf Widerstand.

30 Jahre Mauerfall

Tipps für November

In der aktuellen Ausgabe unserer Theaterzeitung SPEKTAKEL erhalten Sie Hintergründe zum Mauerfalljubiläum, Puccinis Rarität LA RONDINE, der deutschen Erstaufführung MEINE VERRÜCKTE LIEBE, dem Weihnachtsmärchen DER RÄUBER HOTZENPLOTZ und vielem mehr.